Myanmar: Charter-Flusskreuzfahrt mit der M.S. Hintha „Ein Tag auf dem Yangon River“ für maximal 6 Personen

Yangon - Kyauktan - Thanlyin - Kyeemindine - Yangon

Eine ganz besondere Kreuzfahrt bietet die M.S. Hintha

Das Boot besteht komplett aus Teakholz und ist 87 Fuß lang. Es hat vier geräumige Kabinen mit angeschlossenem Bad und Dusche. Sein großes Sonnendeck ist der ideale Ort, um die faszinierende Szenerie auf dem Fluss zu erleben, während Sie entspannt in Ihrem bequemen Deckchair sitzen und einen Drink von der gut bestückten Bar genießen.

 

Termine und Preise auf Anfrage

Programmablauf

Myanmar: Unterwegs auf dem Yangon River mit der M.S. Hintha

1. Tag – Yangon River

Morgens schiffen Sie sich auf der M.S. HINTHA ein. Die Fahrt führt flussabwärts zur Einmündung des Padawa Creek (auch als Pilakhat Creek bekannt) in den Yangon River. Dort steigen Sie in ein Auto und fahren zum Dorf Kyauktan, dessen ‚Floating Pagoda‘ (siehe untenstehendes Foto) ein wichtiges Pilgerziel ist. Mit einem kleinen Boot setzen Sie über zur Insel und erhalten einen Einblick in den volkstümlichen Buddhismus. Besonders beeindruckend sind die Darstellungen aus der Hölle. Es gibt nicht weniger als 8 Haupthöllen, je nach Schwere der Sünden sortiert! Dazu 84.000 Nebenhöllen – also besser immer schön fromm sein… Mit dem Auto geht es weiter nach Thanlyin (früher unter dem Namen Syriam) bekannt. Vor dem Aufstieg Yangons war die Stadt der Haupthafen des Königreiches. Von der Kyaik Khauk Pagode bietet sich ein schöner Blick auf Yangon.

Der Name Syriam ist für die Burmesen auf immer verbunden mit Felipe de Brito. Dieser portugiesische Abenteurer (sein burmesischer Name lautete Ngazinga) gründet Anfang des 17. Jahrhunderts dort sein eigenes kleines Königreich. Umfangreiche Plünderungen von Pagoden machten ihn bei den Burmesen sehr unbeliebt, und so fand er 1612 sein gerechtes Ende: der burmesische König Anaukphetlun eroberte die Stadt. De Brito wurde gepfählt. Und danach ging es  vermutlich  direkt ab in die Hölle… Seine Soldaten wurden nach Oberbirma deportiert und dort mit einheimischen Frauen verheiratet. Ihre Nachfahren (Bayingyi) leben noch heute, sind aber vollständig assimiliert. Nur manchmal erinnert ein hellhäutiges Kind an das Erbe der portugiesischen Söldner.

Die in der portugiesischen Zeit errichtete Kirche wurde von den siegreichen Burmesen zerstört, ihre Ruine schauen Sie sich an. Sie beherbergt das Grab eines armenischen Kaufmanns.

Anschließend geht es wieder an Bord, und das Schiff fährt flussaufwärts nach Kyeemindine, einem großen Township von Yangon. Vorbei an der beeindruckenden Silhouette der Millionenstadt am Yangon River geht es flussaufwärts. Auf dem Weg grüßt der goldene Bohtataung-Stupa, und nicht viel später sehen Sie die Häuser der kolonialen Downtown an der Strand Road, die am Ufer des Yangon River verläuft. Von fern grüßt der goldene Dom der Shwedagon-Pagode. Schließlich erreichen Sie Kyeemindine. Dort statten Sie dem lebhaften Fischmarkt einen Besuch ab. Natürlich ist es hier mitten in der Nacht erheblich lebhafter, aber sooo früh möchte man ja auch nicht aufstehen…

Anschließend fahren Sie den Yangon River hinauf und erleben den Sonnenuntergang auf dem Fluss. Dann geht es wieder flussabwärts, und Sie erreichen den Downtown Jetty nach Sonnenuntergang. Dort  schiffen Sie aus!

Impressionen

Kyaik Khauk Pagode

An Bord der M.S. Hintha

M.S. Hintha Bar an Bord

M.S. Hintha Deck Plan

Floating Pagoda

Menü-Karte

Fischmarkt in Kyeemindine

Felipe de Brito

M.S. HINTHA

Technische Daten von M.S. HINTHA

Länge 26,50 m
Breite 7,20 m

Schiffskörper
Teakholz, im Sommer 2013 komplett überholt

Decks
2 Decks, Deckenhöhe im Lower Deck 2,13 m

Kabinen für die Passagiere
4 Kabinen mit anschließendem Bad (10,6 m²),

Wasser
heißes Wasser durch Solarwarmwasserbereiter

Weitere Kabinen
2 offene Kabinen auf dem Oberdeck zwischen Maschinenhaus und Bar (keine Toilette!)

Dieselmotor
1 x 216 HP, HINO Diesel, Model: EF 350, 12280

Normale Geschwindigkeit
14 Knoten

maximale Geschwindigkeit
flussaufwärts 10 Knoten

maximale Geschwindigkeit
flussabwärts 12-13 Knoten

Navigation
Navigationslampen, Schiffshorn, Suchlampen,  GPS

Kommunikation
GSM, CDMA Phone

Not-Generatoren
1, etwa 10 KVA

Feuerschutz
6 Feuerlöscher

Beleuchtung
DC & AC, angetrieben durch Solar-Batterien und Dieselgenerator

Mannschaft
7 Personen (5 für das Schiff, 2 für den Service an Bord)

Promenadendeck
82 m², 2 Markisen für gutes/schlechtes Wetter

Lower Deck
Restaurant 51 m² ( ohne die Kabinen)

Bar
15.6 m² auf dem Oberdeck

Bäder
2 auf dem Unterdeck (ausgestattet mit Toilette und Dusche)

Wasser
Wasserfilterung durch 4 Filter nur zum Waschen und Duschen,
Trinkwasser in Flaschen

 

Enthaltene Leistungen

  • Bootsfahrt ab/bis Downtown Jetty wie oben beschrieben, ein Softdrink, Snacks

Nicht enthaltene Leistungen

  • Jetty Transfer vom Hotel o.ä., zusätzliche Drinks und Snacks
Simple Share Buttons