Kleine Delfin-Kreuzfahrt mit der M.S. Hintha auf dem Irrawaddy – 3 Tage – Exklusiv mit Dr. Axel Bruns

Mandalay - Myitkangyi - Kyaukmyaung - Mingun

Eine zweite dreitägige Kreuzfahrt der besonderen Art mit der M.S. Hintha ist die „Delfin Tour“. Bereichern Sie Ihre Reise durch Myanmar mit dieser kleinen Kreuzfahrt zum Naturschutzgebiet Tawyagyi, wo man endemische Tiere wie z.B. die seltenen Rothirsche, die gelbköpfigen Schildkröten sowie den Kapuzenvogel und die Buschtimalie entdecken kann. In Myitkangyi besuchen Sie ein Projekt, das sich auf den Umweltschutz konzentriert und wo man sich besonders um die vom Aussterben bedrohten Irrawaddy-Delfine kümmert. Hier haben Sie auch die Möglichkeit, mit Fischern zum Fang hinauszufahren und ihnen bei ihrer Arbeit zur Hand zu gehen. In Kyaukmyaung besuchen Sie die Töpfereien, in denen die berühmten riesigen Maraban-Krüge hergestellt werden, die man im ganzen Land findet. In Mingun schließlich sehen Sie die unvollendete gigantische Mantara Gyi Pagode, die 1839 zusammen mit ihren unglaublichen 100 m hohen Wächterlöwen zerstört wurde, sowie die riesige Glocke, die für diese Pagode hergestellt worden war.

Die M.S. Hintha hat insgesamt nur 4 Kabinen und bietet alle Annehmlichkeiten, die man sich wünscht. Bereichern Sie Ihre Reise durch Myanmar mit einer kleinen Kreuzfahrt in der Umgebung von Mandalay und entdecken Sie die Sehenswürdigkeiten dieser Region bei interessanten Landausflügen bequem vom Schiff aus.

Termine und Preise auf Anfrage

Programmablauf

Kleine Delfin-Kreuzfahrt ab Mandalay 3 Tage/ 2 Nächte

1. – Mandaly

Dienstag:

Sie gehen in Mandalay an Bord der M.S. Hintha und fahren zum Dorf Tawyagyi, ca. 35 Meilen stromaufwärts. Mittagessen gibt es unterwegs an Bord. Tawyagyi war das erste Naturschutzgebiet des Landes, eingerichtet unter König Mindon im Jahr 1852. Nach unserer Ankunft machen wir einen Spaziergang, bei dem wir mit etwas Glück die seltenen Rothirsche oder die gelbköpfigen Schildkröten sehen können. Sie sind genau so wie der Kapuzenvogel und die weißbrüstige Buschtimalie endemische Tiere in Myanmar.

Nach unserem Besuch in Tawyagyi gehen wir wieder an Bord und fahren ungefähr eine Stunde weiter zum Dorf Myitkangyi, wo wir die Nach an Bord verbringen. Das Abendessen wird etwa eine Stunde später auf einer Sandbank serviert (wenn es der Wasserstand erlaubt…)

2. – Myitkangyi - Kyaukmyaung

Mittwoch:

Myitkangyi ist eines der Dörfer, die vom Harrison Institute in England für sein Projekt „Entwicklungspolitik für nachhaltigen Tourismus am oberen Teil des Ayeyarwady“ ausgewählt worden sind (www.destination-ayeyarwady.com). Hier konzentriert man sich auf den Umweltschutz und insbesondere für die vom Aussterben bedrohten Irrawaddy Delfine, die man in dieser Region antrifft.

Wenn Sie möchten, können Sie sich am frühen Morgen den Fischern anschließen, wenn sie zum fischen hinausfahren. Zum Frühstück sind Sie zurück an Bord. Später besuchen Sie  das Informationszentrum des Dorfes und erleben das Alltagsleben im Dorf. Vielleicht wollen Sie lernen, wie man ein Fischernetz auswirft? Das Mittagessen wird im Dorf eingenommen. Dann fahren wir weiter zur kleinen Stadt Kyaukmyaung, wo wir die Nacht verbringen.

 

3. – Kyaukmyaung - Mingun

Donnerstag:

Kyaukmyaung ist ein bedeutendes Zentrum für Töpferwaren. Die berühmten Maraban Krüge von hier findet man im ganzen Land. Sehen Sie sich die erstaunlichen Brennöfen an, in denen zwei Männer übereinander stehen können. Vielleicht wollen Sie ein echtes getöpfertes Teil aus Kyaukmyaung kaufen? Machen Sie sich keine Sorgen, es gibt nicht nur die riesigen Martaban Krüge. Es gibt auch andere Größen – und zu Preisen, die Sie sich gar nicht vorstellen können.

Sie kehren zurück aufs Boot und essen zu Mittag, während das Schiff stromabwärts nach Mingun fährt, wo Sie am späten Nachmittag ankommen. Dort besichtigen Sie den gigantischen Mantara Gyi, der bei einem Erdbeben 1839 zusammen mit seinen unglaublichen 100 m hohen Wächterlöwen zerstört wurde. Wie durch ein Wunder überlebte die Glocke, die für diese Pagode hergestellt worden war, das Erdbeben und kann heute hier besichtigt werden. Mit einem Gewicht von 90 t ist sie die größte intakte Glocke der Welt.

Ein Besuch bei dem schneeweißen Mya Theindan Stupa rundet unsere Besichtigungen ab, und wir kehren zurück aufs Schiff, das uns wieder nach Mandalay bringt. Dort endet die Reise.

 

Hinweis: Delfine sind wild lebende Tiere. Es kann nicht garantiert werden, dass Sie sie bei dieser Reise sehen. Aber die Chancen stehen gut, da der Abschnitt des Ayeyarwady bei Kyaukmyaung das beliebteste Jagdgebiet dieser erstaunlichen Tiere ist.

 

Impressionen

M.S. Hintha Kabine

An Bord der M.S. Hintha

M.S. Hintha Bar an Bord

M.S. Hintha Deck Plan

M.S. Hintha Kabine

Mingun - Hsinbyume-Pagode

Menü-Karte

M.S. HINTHA

Technische Daten von M.S. HINTHA

Länge 26,50 m
Breite 7,20 m

Schiffskörper
Teakholz, im Sommer 2013 komplett überholt

Decks
2 Decks, Deckenhöhe im Lower Deck 2,13 m

Kabinen für die Passagiere
4 Kabinen mit anschließendem Bad (10,6 m²),

Wasser
heißes Wasser durch Solarwarmwasserbereiter

Weitere Kabinen
2 offene Kabinen auf dem Oberdeck zwischen Maschinenhaus und Bar (keine Toilette!)

Dieselmotor
1 x 216 HP, HINO Diesel, Model: EF 350, 12280

Normale Geschwindigkeit
14 Knoten

maximale Geschwindigkeit
flussaufwärts 10 Knoten

maximale Geschwindigkeit
flussabwärts 12-13 Knoten

Navigation
Navigationslampen, Schiffshorn, Suchlampen,  GPS

Kommunikation
GSM, CDMA Phone

Not-Generatoren
1, etwa 10 KVA

Feuerschutz
6 Feuerlöscher

Beleuchtung
DC & AC, angetrieben durch Solar-Batterien und Dieselgenerator

Mannschaft
7 Personen (5 für das Schiff, 2 für den Service an Bord)

Promenadendeck
82 m², 2 Markisen für gutes/schlechtes Wetter

Lower Deck
Restaurant 51 m² ( ohne die Kabinen)

Bar
15.6 m² auf dem Oberdeck

Bäder
2 auf dem Unterdeck (ausgestattet mit Toilette und Dusche)

Wasser
Wasserfilterung durch 4 Filter nur zum Waschen und Duschen,
Trinkwasser in Flaschen

 

Enthaltene Leistungen

  • 2 Übernachtungen zu zweit in einer Doppelkabine mit privatem Bad/WC
  • Eintrittsgebühren
  • 2 Frühstück, 1 Mittagessen, 2 Abendessen, einschließlich aller Getränke
  • Trinkgelder für die Mannschaft

Nicht enthaltene Leistungen

  • Internationale Flüge
  • Inlandsflüge
  • Hafengebühren, falls sie erhoben werden
  • Waschen von Wäsche
  • Visagebühren
  • Trinkgelder für die Reiseleitung, lokale Reiseführer, Busfahrer, Bootsführer und Zyklo-Fahrer
  • Englischsprachiger Reiseführer, Eintrittsgebühren, Pferdewagen in Innwa
Simple Share Buttons