The Jahan Mekong
The Jahan Mekong

Mekong-Kreuzfahrt mit den Boutique-Schiffen MV Jayavarman und RV Jahan

Saigon – Siem Reap oder vice versa

Eine Kreuzfahrt auf dem Mekong vergisst man nie, denn es gibt wohl keinen Fluss, an dessen Ufern das Leben vielfältiger und abwechslungsreicher ist als am Mekong. Dabei sein, wenn die Sonne über dem Mekong aufgeht. Lautlos vorbei gleiten am Alltag der Uferbewohner und an der satten Vegetation, die den Mekong säumt und bis ins Wasser hineinreicht. Auf kurzen Landgängen die lokale Kultur kennen lernen und danach zum Abendessen und Übernachten wieder an Deck sein.

Auf ihren Fahrten gelangen die Schiffe zu den exotischsten Regionen des Mekong. Die Programme der beiden Schiffe sind gleich:

„The Lost Civilization“ – Saigon – Siem Reap und v.v. – 7 Nächte
„Pearl of the Orient“ – Saigon – Phnom Penh und v.v. – 4 Nächte
„The Serenity Cruise“ – Siem Reap – Phnom Penh und v.v. – 3 und 4 Nächte

Preise und Termine auf Anfrage

Ihr Schiff: Die MV Jayavarman

Elegantes Flusskreuzfahrtschiff im Kolonialstil, Indochinas erstes Luxus-Linienkreuzschiff, das die Gäste mit seinem großzügigen Pool, der originellen Bar aus Holz und den romantisch ausgestatteten Kabinen begeistert. Das Schiff ist benannt nach Angkors König Jayavarman, der auch den Bau berühmter Tempel in Angkor wie Ta Phrom, Preah Khan und Bayon veranlasst hat. Dank kambodschanischer Holzschnitzkunst und vietnamesischer Lackmalereien ähnelt dieses eindrucksvolle Kreuzschiff einer schwimmenden Kunst-Gallerie.

Leben an Bord – Ausstattung

Mit ihren 3 1/2 Decks ist die Jayavarman sehr geräumig. Gäste können die Khmer Kunstwerke in der Henry Mouhot Lounge besichtigen, können sich im Club 1930 erholen, im eleganten Indochina Restaurant zu Abend essen, und sie können sich bei einer Spa Behandlung im Apsara Spa behandeln lassen. Ein Jacuzzi ist auf dem oberen Sonnendeck, das die spektakuläre Sicht auf die Wasserwelt des Mekong-Deltas bietet.

Schiffsmaße

Stapellauf – 2009
Länge – 57,8 m
Breite – 11,1 m
Höhe – 10 m
Stromspannung – 220 V
27 Kabinen für 54 Passagiere

Kabinen

14 Superior Kabinen (10 mit Doppelbetten, 4 mit getrennten Betten) auf dem Main Deck. Eine Glastür, die vom Boden bis zur Decke reicht, öffnet sich zum Balkon (5 m²). Die Superior Kabinen sind 16 m² groß und mit weißem Mobiliar aus Holz ausgestattet und mit dezenten asiatischen Ornamenten und Malereien an Wänden und Decken versehen.

11 Deluxe Kabinen 24 m² groß (drei Twin und acht Double, eine davon mit Verbindungstür) mit eigenem Balkon (5 m²) und separatem Bad/WC (mit Schiebetür vom Wohnraum getrennt) auf dem Upper Deck. Der warme Farbton der Kabine passt zu dem dunklen, schweren antiken Mobiliar.

2 Signature Kabinen auf dem Upper Deck, „Bao Dai“ und „Jayavarman“. Sie sind noch luxuriöser eingerichtet als die Superior und Deluxe Kabinen.

Impressionen der Jayavarman

Jayavarman

Jayavarman Signature-Kabine "Bao Dai"

Jayavarman

Jayavarman Deluxe-Kabine

Jayavarman

Jayavarman Superior-Kabine

Ihr Schiff: Die RV Jahan

Inspiriert durch einen Flusskreuzfahrtschiffstyp aus der britischen Kolonialzeit ist die RV Jahan noch etwas komfortabler als die MV Jayavarman und bezaubert ihre Gäste durch die exotische Schönheit ihrer Kabinen. Sie ist das romantischste Kreuzschiff von Heritage Line. Benannt ist das Schiff nach dem indischen Herrscher Shah Jahan, der für seine Liebe zu Kunst und Architektur berühmt war. Es ist nicht an Kosten für die prachtvollen Innen- und Außen-Dekorationen des Schiffes gespart worden. Sie sind ein Beweis für das Können der lokalen Künstler in Kambodscha und Vietnam.

The Jahan

Leben an Bord – Ausstattung

Wenn sich die Gäste nicht gerade in ihren luxuriösen Kabinen entspannen, können sie sich mit Freunden im East India Club treffen, sie können im Jacuzzi auf dem Sonnendeck liegen oder auf bequemen Deckstühlen sonnenbaden, können neue Freunde zum Schachspielen einladen oder eine wohltuende Massage im Apsara Spa genießen.
Auf drei Decks bietet das Schiff alle Annehmlichkeiten eines Boutique Hotels, einschließlich Fitness Center, Sauna und ausgezeichneten Wellness-Einrichtungen.

Schiffsmaße

Stapellauf – 2011
Länge – 70 m
Breite – 12,5 m
Höhe – 9 m
Stromspannung – 220 V
26 Kabinen (4 Kategorien) für 52 Passagiere
Crew – 40 Mitarbeiter

Kabinen

12 Superior Kabinen (Main Deck) à 30 m² mit 4 m² großem privaten Balkon, weiß möbliert mit Queen-Size-Doppelbett, einem gemütlichen Wohnbereich mit Sofa und Blick auf den Fluss, mit privatem Bad und Dusche/WC innerhalb der Kabine. 4 Kabinen mit getrennten Betten sind verfügbar.

8 Deluxe Kabinen (auf dem Upper Deck) à 30 m² mit eigenem 4 m² großem Balkon, im Kolonialstil möbliert. Handgemalte Ornamente unterstreichen die indischen Motive. Mit Queen Size Doppelbetten. Zwei Kabinen mit getrennten Betten sind verfügbar.

4 Signature Kabinen Zwei befinden sich auf dem Main Deck (36 m² mit einem 5 m² großem Balkon) und zwei im vorderen Bereich des Upper Deck (32 m² mit 4 m² großem Balkon). Alle vier sind wunderschön möbliert und mit indischen Mustern und Ornamenten geschmückt.

2 Suite Kabinen bieten absoluten Luxus. Sie sind individuell konzipiert und haben die beste Lage ganz vorn auf dem Upper Deck. Beide Suiten haben eine Wohnfläche von 51 m². Die „Indische Suite“ ist geprägt durch Design und Motive, die aus Indien stammen. Ein Fest für die Augen: alle Möbel bestehen aus dunklem Holz mit kunstvollen Inlay-Arbeiten aus Kamelknochen. Das extravagante solide mit Inlay verzierte Sofa und das große majestätische Holzbett bieten Ihnen das vollkommene „Shah“ Gefühl. Die Suite hat zwei private Balkons (insgesamt 11 m²) – einer davon mit Jacuzzi. Die „Lord Byron Suite“ ist eine Suite nach britischem Muster. Diese Kabine hat dezente minzgrüne Wände, die mit handgemalten Bildern aus der britischen Kolonialzeit bedeckt sind. Diese Suite hat einen großen Balkon von 11 m² mit einem Jacuzzi.

Impressionen von der RV Jahan

RV Jahan

RV Jahan Signature-Kabine

RV Jahan

RV Jahan Superior-Kabine

Rv Jahan

RV Jahan Taj-Suite

Kreuzfahrt auf dem Mekong mit der Jayavarman oder der Jahan von Saigon nach Siem Reap – 7 Nächte

„The Lost Civilization“

1. Tag – Ho Chi Minh City – My Tho – Cai Be – „Good Morning Saigon“

Nach dem Abschied von dem geschäftigen Leben in Saigon fahren Sie 70 km auf dem Landweg nach Süden bis nach My Tho, wo Sie an Bord Ihres Flusskreuzschiffes gehen. Erfrischungsgetränke und ein leichtes Mittagessen werden serviert während das Schiff auf dem Mekong dahingleitet. Sie erleben den Sonnenuntergang auf Ihrem Balkon. Dann folgt eine kleine Einführung in der Lounge. Später erwartet Sie ein Begrüßungs-Abendessen. Das Schiff nähert sich Cai Be und setzt mitten im Fluss die Anker.
(Mittag- und Abendessen)

2. Tag – Cai Be – Sa Dec – Tan Chau

Jeden Morgen bei Sonnenaufgang finden Tai Chi Übungen auf dem Sonnendeck statt. Kaffee und Tee bekommen die Frühaufsteher schon am frühen Morgen. Nach dem Mittagessen an Bord erreicht das Schiff Cai Be. Das Tagesprogramm beginnt mit dem Besuch des farbenfrohen schwimmenden Marktes von Cai Be mit einem traditionellen Sampan (flaches hölzernes Boot). Während der Bootsfahrt sehen Sie atemberaubende Landschaften am Fluss und das bäuerliche Leben im Mekong-Delta. Das Kreuzschiff wird zwischendurch anhalten, damit Sie in kleinen Familienbetrieben sehen, wie Reisnudeln, Reispapier, Reiskuchen, Popcorn, Reiswein und Kokusnuss-Bonbons hergestellt werden. Genießen Sie die Fahrt auf den Kanälen zurück zum Schiff, wo das Mittagessen serviert wird.

Nachmittags geht die Kreuzfahrt weiter nach Sa Dec. Sie gehen an Bord eines traditionellen kleinen Sampan-Bootes und fahren zu den Binh Thanh Inseln, um ein altes Dorf zu besuchen. Hier ist jeder Dorfbewohner mit der Herstellung von Rattan-Matten beschäftigt. Sie haben Gelegenheit, sich mit den Dorfbewohnern zu unterhalten. Dann gehen Sie wieder an Bord und entspannen sich bei der Fahrt nach Tan Chau. Hier wird das Schiff über Nacht vor Anker gehen.
(Frühstück, Mittag- und Abendessen)

3. Tag – Tan Chau – Grenzübergang – Phnom Penh

Sie beginnen den Tag mit einem herzhaften Frühstück auf Ihrem Balkon. Bereiten Sie sich vor auf einen kurzen Ausflug in Tan Chau, eine hübsche Stadt hinter der kambodschanischen Grenze mit einem beträchtlichen Anteil an Chinesen, Kinh und Kambodschanern. Zuerst geht es zu den „Evergreen Islands“, wo Sie das Alltagsleben der Bewohner kennen lernen. Sie leben in Häusern, die auf hohen Stelzen stehen – eine jahrhundertealte Tradition in diesem Teil des Mekong-Deltas.

Sie besuchen eine im Tan Chau Kanal liegende Fischfarm, die aus schwimmenden Häusern besteht und deren Bewohner ihren Lebensunterhalt mit Fischzucht verdienen. Weiter geht es mit dem Boot zum Tan Chau Pier, wo Sie von Bord gehen und über den farbenfrohen Markt bummeln, auf dem vielfältige regionale Produkte angeboten werden. Nach dem Marktbesuch kehren Sie zum Schiff zurück. Über Nacht geht das Schiff nahe Phnom Penh mitten auf dem Fluss vor Anker.
(Frühstück, Mittag- und Abendessen)

4. Tag – Phnom Penh – „Perle des Ostens“

Phnom Penh wurde früher das Paris des Ostens genannt. Trotz seiner schnellen Entwicklung hat es viel von seinem rustikalen Charme und seiner Eleganz bewahrt. Bei der Stadtrundfahrt am Vormittag werden auch die Killing Field am Stadtrand besucht. Bereiten Sie sich darauf vor, dass Sie durch die Erinnerung an diesen schrecklichen Völkermord während des Regimes der Roten Khmer sehr berührt sein werden.

Vor dem Mittagessen in einem lokalen Restaurant werden Sie das Genozid-Museum, den Königspalast und die Silber-Pagode besuchen und die äußerst beeindruckende Khmer-Kunst im Nationalmuseum bewundern. Zurück zum Schiff geht es mit einer Rikscha. Sie ruhen sich auf Ihrem Balkon oder in der Lounge aus und bereiten sich auf ein aufregendes Ereignis am Abend vor. Der Abend beginnt mit Cocktails, die auf dem Sonnendeck serviert werden. Später wird ein interessanter Vortrag über Kambodschas aktuelle Zeitgeschichte gehalten. Nach dem Vortrag wird ein Abendessen mit Barbecue serviert. Nehmen Sie Platz und genießen Sie die Apsara Tanzvorführung. Erleben Sie diese wunderbare Kunst, die sanften Klänge der traditionellen Musik, den entspannenden Duft von Räucherstäbchen und genießen Sie das Barbecue Abendessen auf dem Sonnendeck. Es ist wirklich ein wunderschönes Erlebnis, an der frischen Luft und unter freiem Sternenhimmel das Abendessen zu genießen. Das Schiff liegt über Nacht in Phnom Penh.
(Frühstück, Mittag- und Abendessen)

5. Tag – Phnom Penh – Angkor Ban – Kampong Cham

Das Schiff wird vor Tagesanbruch in Phnom Penh ablegen und bis zu einer wenig bekannten Insel fahren, wo Seide hergestellt wird. Bei der Rückfahrt zum Schiff geht es vorbei an stillen Mekong-Dörfern und an sonnengegerbten Fischern auf Ihren Ruderbooten.

Dann fahren Sie zum Dorf Angkor Ban, ein Ort, wo die Zeit stehen geblieben ist. Sie werden 100 Jahre zurückversetzt in eine Zeit, die noch nicht vom modernen Leben berührt war. Die Häuser sind sehr einfach und von Hand hergestellt – ohne Zement. Sie werden sich vor allem überwältigt fühlen von der Herzlichkeit der Dorfbewohner. Reisende können teilnehmen an den Tätigkeiten der Dorfbewohner, um das Dorfleben aus erster Hand kennen zu lernen. Dann geht es zurück zum Schiff und weiter Richtung Kampong Cham, wo das Schiff über Nacht vor Anker liegt.
(Frühstück, Mittag- und Abendessen)

6. Tag – Kampong Cham – Wat Hanchey

Sie werden am frühen Morgen einen Landausflug zum prä-angkorianischen Tempel Wat Hanchey machen. Dazu kann man ein Motor-Taxi nehmen oder die 303 Stufen hoch steigen. Hier oben bietet sich ein atemberaubender Blick über den Fluss. Im 8. Jh. erbaut unterstreicht dieser alte Bau zusammen mit einem neueren größeren Anbau die wunderbare Architektur des Chenla Reiches, das vor dem mächtigen Angkor Tempel Komplex hier bestand. Sie kommen sogar in Kontakt mit einigen Mönchen dieser Gegend. Dann kehren Sie zum Mittagessen zurück aufs Schiff. Weiter geht es dann Richtung Kampong Cham zum Besuch des Wat Nokor, ein Tempel, der auf den Ruinen eines älteren Tempels erbaut wurde. Über Nacht liegt das Schiff bei Kampong Cham.
(Frühstück, Mittag- und Abendessen)

7. Tag – Kampong Cham – Kampong Chhnang – „Wasserwelt“

och vor Sonnenaufgang setzt sich das Kreuzschiff in Bewegung Richtung Kampong Chhnang auf dem Fluss Tonle, ein erstaunlich schmaler Fluss, der durch den südostasiatischen Dschungel fließt. Sie werden von lärmenden Kinder gegrüßt, die Ihnen begeistert zuwinken, während sie im Fluss baden. Dann nähern Sie sich Kambodschas „Wasserwelt“, wo alles auf Stelzen steht. Hier nehmen Sie einen PKW, um zur Khmer-Töpferei im Aundaung Russey Dorf zu gelangen. Anschließend erleben Sie einen abenteuerlichen Motorboot-Ausflug zu den Sümpfen, schwimmenden Häusern und Fischfarmen in der Region. Das Dorf hat 600 Bewohner und keinen Strom. Zum Mittagessen geht es auf dem schmalen, sich dahinschlängelnden Tonle Sap Fluss zurück zum Schiff.

Ihr schwimmendes Zuhause wird nachmittags sanft auf dem Tonle Sap See weitergleiten. Abends wird ein üppiges Abschiedsessen serviert. Bringen Sie Ihre Tanzschuhe mit und lernen Sie, sich auf kambodschanische Art zu bewegen. Die Mannschaft wird es Ihnen beibringen. (Falls Sie nicht tanzen können, machen Sie sich keine Sorgen, die Mannschaft kann es auch nicht.) Über Nacht liegt das Schiff mitten auf dem See.
(Frühstück, Mittag- und Abendessen)

8. Tag – Tonle Sap – Seam Reap

Der Tonle Sap (Der Große See) ist das Herz und die Lebensader Kambodschas. In diesem See gibt es mehr Fische als in irgendeinem anderen See auf der Welt, und er ist Heimat einer Vielfalt von Vögeln, einschließlich seltener und vom Aussterben bedrohter Arten. Dieser See ist der größte Süßwassersee Asiens. Er ist so groß, dass man die Ufer von der Mitte des Sees aus nicht sehen kann. Genießen Sie die Stille des Wassers und den ruhigen Weg nach Siem Reap. Der Wasserstand ist sehr unterschiedlich entsprechend der Jahreszeit und der Regenmenge. Deshalb kann es kleine Programmänderungen zu den verschiedenen Jahreszeiten geben.

Ihre Reise auf dem Kreuzschiff endet, wenn Sie Siem Reap, die Stadt mit den berühmten Angkor Tempeln, erreicht haben. Gegen 09.00 Uhr morgens gehen Sie im Hafen von Siem Reap von Bord und fahren zu Ihrem Hotel in der Stadt.
(Frühstück)

Verlängerungsprogramm

Verlängern Sie Ihr Reiseerlebniss! Wie wäre es mit einem abschließenden Strandaufenthalt?
> Lassen Sie sich inspirieren

 

Simple Share Buttons