Mekong-Kreuzfahrt mit Indochine I und II / 9 Tage / 8 Nächte Saigon – Siem Reap und v.v.

Ho Chi Minh City - My Tho - Cai Be - Sa Dec - Chau Doc - Phnom Penh - Koh Chen - Kampong Tralach - Kampong Chhnang - Tonle Sap See - Siem Reap

Eine Mekong-Kreuzfahrt ist eine bequeme, entspanennde und gleichzeitig belebende und erholsame Art, Kambodscha und Vietnam kennenzulernen, und bleibt eine unvergessliches Urlaubserlebnis: Unglaublich schöne Sonnenuntergänge über Kambodschas Wäldern und der Wasserwelt des Mekongdeltas mit den vielen mäandrierenden Flüssen, unübertroffene archäologische und kulturelle Schätze, exotische Speisen, das vibrierende Leben wiedererstandener Städte und immer wieder das freundliche Lächeln der Menschen.

Der Mekong

Von den Höhen des Himalaya bis zur Küste des Chinesischen Meeres – über eine Strecke von 4500 km – bewässert der Mekong viel mehr als nur Indochina. Wo immer er entlang fließt, fasziniert er die Menschen und formt ihr Leben. Vom Delta und von Saigon, einer Stadt, die noch viele Erinnerungen aus der französischen Kolonialzeit bewahrt hat, bis zum großen Tonle Sap See und Siem Reap, der Stadt in der Nähe der großartigen Tempel von Angkor, hat der Mekong heute Mühe, den richtigen Wasserstand aufrechtzuerhalten. Die vielen Staudämme an seinem Lauf und die immer stärker und häufiger auftretenden Monsune wirken sich aus.

Termine und Preise auf Anfrage

Ihr Schiff: Die Indochine I

Indochine I

Ein 4 – 5 Sterne Kreuzschiff mit Komfort und Charme:

Abreise ab Saigon, Besichtigungen in Saigon und Phnom Penh sowie Landausflüge unterwegs, Fahrt durch den landschaftlich besonders schönen Chao Gao Kanal, Abendessen mit traditioneller Apsara Tanz-Show an Bord in Siem Reap.

Die Indochine kann als Hotel genutzt werden, wenn das Schiff in Saigon andockt. In diesem Fall brauchen die Passagiere hier während Ihre Aufenthalts nicht sofort ihre Sachen ein- und auszupacken.

Die Flusskreuzfahrten von CF Mekong bieten in dieser Region einige Vorteile.

Sie sind die einzigen Schiffe, die in Saigon starten bzw. direkt bis nach Saigon fahren. Die Kreuzschiffe anderer Anbieter müssen in My Tho vor Anker gehen, eine Stadt, die eine etwa dreistündige Busfahrt von Saigon entfernt ist. Die Schiffe von CF Mekong sind außerdem sehr geschmackvoll eingerichtet – passend zum Stil der lokalen Kultur und Tradition.

Schiffsmaße

Länge – 51 m
Breite – 11 m
Flagge – Kambodscha
Anzahl der Kabinen – 24 / 28 Passagiere
Erbaut – 2008

Kabinen

  • Das Flusskreuzschiff  Indochine I (4-Sterne Schiff) hat 24 Kabinen und bietet eine stilvolle Ausstattung mit einem gewissen Luxus. Die Atmosphäre auf dem Schiff ist gemütlich und entspannt, was besonders für Passagiere wichtig ist, die sich eine erholsame Kreuzfahrt wünschen.
  • Das Boot hat insgesamt 24 gemütliche Kabinen, alle klimatisiert (individuell einstellbar) und mit privatem Bad. 10 sind auf dem Oberdeck und 14 auf dem unteren Deck. Sie sind 16m² groß und dekorativ ausgestattet. Panorama-Fenster bietet einen freien Blick auf den Fluss.
  • In der Kabine stehen zur Verfügung: Privates Bad, elektrischer Mini Safe, WIFI, Klimaanlage, Kosmetikspiegel in der Kabine und im Bad sowie ein Föhn, Schrank und Stauraum unter dem Bett.  Die Betten können als Doppelbett oder als getrennte Betten genutzt werden.

 

 

RV Indochine I

RV Indochine I Kabine

RV Indochine I Sonnendeck

RV Indochine Bad

RV Indochine I Sonnendeck

Route Saigon - Siem Reap

Mekong-Delta

Phnom Penh Königlicher Palast

Gebetsfahnen in Saigon

Service an Bord

An Bord gibt es ein Kino, Bücher mit klassischer Literatur. W-LAN ist verfügbar.
Nach jedem Ausflug wird Ihr Schuhwerk gereinigt. Nach den Ausflügen werden Erfrischungstücher und Erfrischungsgetränke angeboten.

Lokale Reiseführer
Englisch und französisch sprechende Reisesführer

Ihr Schiff: RV Indochine II

Die RV Indochine II (4-5-Sterne Schiff) 

Die Indochine II ist das neue Schiff, das 2017 vom Stapel gelassen werden soll. Dieses Schiff hat 31 Kabinen (23m²) mit privaten Balkons, einem kleinen Pool, einer Tanzfläche und viel Platz für Restaurant und Wellness-Abteilung.

 

Schiffsmaße

Länge – 65m
Breite – 13m
Tiefgang – 1.8m
Flagge – Kambodscha
Erbaut – 2016

Kabinen

  • 31 Kabinen – 23 auf dem Oberdeck / 8 auf dem Hauptdeck
  • Alle Kabinen (23m²) haben ein privates Bad und einen privaten Balkon
  • Große Panoramafenster gewähren einen ungehinderten Blick auf den Fluss.
  • Die Bäder sind hochmodern ausgestattet.
  • Pantoffeln, Bademäntel und Föhn stehen zur Verfügung.
  • Großer Fernsehbildschirm, DVD Player mit einer Auswahl an preisgekrönten internationalen Filmen, klassische, asiatische und internationale Brettspiele und Bücher
  • Elektrischer Mini-Safe
  • Zentral gesteuerte Klimaanlage
  • Alle Betten können in getrennte Betten oder in Doppelbetten umgewandelt werden.
  • Mehrfachstecker
  • Viel Platz im Schrank und Stauraum unter dem Bett

Route Saigon - Siem Reap

Ausstattung

  • Rezeption
  • Restaurant
  • Eine große Lounge Bar
  • Konferenzraum
  • Tanzfläche
  • Wellness-Abteilung
  • Sonnendeck
  • Pool
  • Bücher und Brettspiele

Service an Bord

Kreuzfahrt Saigon - Siem Reap (9 Tage/ 8Nächte)

1. Tag – Saigon

Willkommen in Saigon!

Ankunft in Saigon, eine Stadt, die 1859 zu Beginn der Kolonialzeit von den Franzosen gegründet wurde und noch heute durch ihr französisches Flair charakterisiert ist.

Nach dem Mittagessen in einem lokalen Restaurant folgt eine Stadtrundfahrt mit Besuch des Wiedervereinigungspalastes, der Kathedrale von Notre Dame und dem zentralen Hauptpostamt.

Dann gehen Sie an Bord der RV Indochine, wo Sie mit einem Welcome Cocktail begrüßt werden. Abendessen und Übernachtung Nach dem Frühstück besuchen Sie vormittags Cholon, den „Großen Markt“, ein Distrikt, der von Menschen nur so wimmelt, wo fast die Hälfte der Stadtbevölkerung lebt und wo der Handel das Hauptthema des Lebens ist. Nach dem Besuch des Marktes und der Thien Hau Pagode, wird das Mittagessen an Bord serviert. Anschließend Besuch des National History Museums und eines Betriebes, in dem kunstvolle Lackwaren hergestellt werden. Rückkehr aufs Schiff und Weiterfahrt zum Chao Gao Kanal. Abendessen und Übernachtung an Bord. Das Schiff geht in Nha Be vor Anker.

2. Tag – Saigon – My Tho

Saigon kennen lernen

Nach dem Frühstück besuchen Sie vormittags Cholon, den „Großen Markt“, ein Distrikt, der von Menschen nur so wimmelt, wo fast die Hälfte der Stadtbevölkerung lebt und wo der Handel das Hauptthema des Lebens ist. Nach dem Besuch des Marktes und der Thien Hau Pagode, wird das Mittagessen an Bord serviert. Anschließend Besuch des National History Museums und eines Betriebes, in dem kunstvolle Lackwaren hergestellt werden. Rückkehr aufs Schiff und Weiterfahrt zum Chao Gao Kanal. Abendessen und Übernachtung an Bord. Das Schiff geht in Nha Be vor Anker.

3. Tag – My Tho - Sa Dec

Auf dem Weg nach Sa Dec

Am frühen Morgen wird die Kreuzfahrt nach My Tho auf dem landschaftlich besonders schönen Chao Gao Kanal fortgesetzt, der den Saigon River mit dem Mekongdelta verbindet.

Das Delta besteht aus vier Hauptarmen des Mekong und Tausenden von großen und kleinen Kanälen. Frühstück bei Ankunft in My Tho. Die Stadt ist benannt nach dem Fluss My Tho und berühmt für ihre vielen Gemüsegärten und Obstplantagen mit Kokusnuss-, Bananen-, Mango- und Longan-Bäumen. Hier ist es das ganze Jahr über heiß. In kleinen Booten setzen Sie zu den My Tho Inseln über. Auf dem Weg durch das Netzwerk von Kanälen sehen Sie hübsche Dörfer und die Bauern bei ihrer Arbeit.

Zum Mittagessen kehren Sie an Bord zurück, und die Fahrt geht weiter nach Vinh Long und Cai Be, eine Stadt, die mitten im Deltagebiet zwischen zwei Mekongarmen liegt. In kleinen Booten geht es weiter durch die Kanäle und Gärten, die zur Kirche von Cai Be führen. Vinh Long ist eine Region, die durch das Schwemmland des Flusses reich geworden ist, das Land der Mandarinen und Orangen. Das ganze Leben ist hier vom Wasser abhängig. Sie sehen Häuser auf Stelzen und Hunderte kleiner Boote, die kreuz und quer in alle Richtungen fahren. Dann geht es weiter nach Sa Dec. Abendessen und Übernachtung auf dem Boot. Das Schiff geht über Nacht vor Anker.

4. Tag – Sa Dec – Chau Doc

Von Sa Dec nach Chau Doc zur kambodschanischen Grenze

Am frühen Morgen Besuch von Sa Dec, das berühmt ist für seine Gärten und das während der Kolonialzeit unter dem Namen „Garden of the Cochin Chine“ bekannt war. Entdecken Sie den lokalen Markt und besuchen Sie das ehemalige Wohnhaus des Chinesen Huynh Thuy Le, der Liebhaber der französischen Schriftstellerin Marguerite Duras, die einen Teil ihrer Kindheit in Sa Dec verbracht hat.

Dann gehen Sei wieder an Bord, wo eine herzhaftes Frühstück auf Sie wartet. Weiterfahrt nach Chau Doc, eine Stadt am der Grenze zwischen Kambodscha und Vietnam, die vor etwa 300 Jahren Teil des vietnamesischen Territoriums wurde. Das Mittagessen wird an Bord serviert. Ankunft in Chau Doc am frühen Nachmittag.

Mitten in einem Areal riesiger Reisfelder erstreckt sich Chau Doc an beiden Ufern des Mekong, und die schwimmenden Farmen reichen bis ans Wasser heran. Innerhalb der Stadt gibt es immer noch ein paar schöne Gebäude aus der Kolonialzeit mit ihrem altmodischem Charme. Der Markt ist das pulsierende Herz der Stadt und leuchtet in vielen bunten Farben. Mit einem kleinen Boot fahren Sie zu einem Dorf der ethnischen Minderheit der Cham, ein Dorf mit Seidenwebereien und Fischfarmen. Abendessen an Bord. Über Nacht ankert das Schiff in Chau Doc.

5. Tag – Chau Doc – Phnom Penh

Einreise nach Kambodscha

Den heutigen Tag verbringen Sie auf dem Wasser. Zuerst geht es zur kambodschanischen Grenze, wo am Morgen die Zoll-Angelegenheiten erledigt werden. Dann wird die Fahrt fortgesetzt. Mittag- und Abendessen werden an Bord eingenommen. Am Ende des Tages erreichen Sie Phnom Penh. Nach dem Abendessen machen Sie noch eine Spazierfahrt mit einem „Tuk-Tuk“, einem motorisierten Dreirad, die traditionelle Art der Fortbewegung in Phnom Penh. Das Schiff liegt über Nacht im Hafen von Phnom Penh.

6. Tag – Phnom Penh

Phnom Penh kennen lernen

Gegründet im Jahr 1434 hat sich die Hauptstadt Kambodschas dank der Restaurierungsarbeiten an ihrem architektonischen kulturellen Erbe viel von ihrem kolonialen Charme bewahrt  Besuch der Silberpagode, die 1892 aus Holz erbaut und 1962 neu errichtet wurde, und des Königlichen Palastes, der symbolisch das Herz der Nation darstellt und eines der kunstvollsten Beispiele kambodschanischer Architektur im klassischen Khmer-Stil ist. Anschließend Besuch des Nationalmuseums, das auch das Museum der schönen Künste beherbergt. (Es wurde 1917 von den Franzosen im traditionellen architektonischen Khmer-Stil erbaut). Ein schönes Museum mit der großartigen Statue von Jayavarman VII, dargestellt mit etwas gebeugtem Kopf in einer meditativen Pose.

Mittagessen in einem lokalen Restaurant. Nachmittags können Sie das Tuol Svay Prey S21 besuchen, das ehemalige Gefängnis, das von den Roten Khmer während des Bürgerkrieges für Folterungen und Hinrichtungen benutzt wurde.

Anschließend Zeit zur freien Verfügung auf dem „Central Market“, der vollgestopft ist mit allen Arten von Geschäften.

Abends Aspsara Tanz-Show von Studenten der Tanz- und Musikschule. Abendessen und Übernachtung an Bord im Hafen von Phnom Penh.

7. Tag – Phnom Penh – Koh Chen – Kampong Tralach – Kampong Chhnang

Auf dem Weg nach Kampong Chhnang

Am frühen Morgen setzt das Schiff seine Fahrt fort. Nach dem Frühstück an Bord Besuch von Koh Chen, einem kleinen Dorf, wo die Bewohner Experten in Silber- und Kupferarbeiten sind. Hier werden die Ornamente und Dekorationen hergestellt, die bei traditionellen Zeremonien in der Pagode oder für Hochzeiten benutzt werden.

Besuch der Privatschule von Mr. Thom Umson, einem bekannten französischen Lehrer.

Anschließend Mittagessen an Bord. Dann erreichen Sie Kampong Tralach und besuchen die prächtige Vihara der Wat Kampong Tralach Leu Pagode. Sie fahren mit einem Ochsen-Karren auf einem schmalen Pfad durch eine malerische Landschaft, um zur Pagode zu gelangen. Die Vihara Pagode entstand Anfang des letzten Jahrhunderts. Sie hat wunderschöne Wandmalereien, die bereits Zeichen der Zeit aufweisen. Sie steht unerwartet und völlig isoliert inmitten von Reisfeldern und da es nur wenige Besucher gibt, wirkt sie in ihrer Isolation besonders prachtvoll. Zurück an Bord geht es weiter nach Kampong Chhnang. Abendessen und Übernachtung an Bord.

8. Tag – Kampong Chhnang – Tonle Sap

Der Tonle Sap See

Nach dem Frühstück an Bord besuchen Sie Kampong Chhnang. Etwa 90 km von Phnom Penh entfernt ist Kampong Chhnang einer der größten Fischereihäfen am Tonle Sap See. Hier gibt es auch viele Fischfarmen. Die Region ist berühmt für ihre feinen traditionellen Töpferwaren, die ein Aushängeschild für das ganze Land sind. Der Name Kampong Chhnang bedeutet in der Khmer Sprache „Hafen der Töpfereien“.

Besuch eines traditionellen Palmenhains, wo Sie Palmzucker von der Thnot Zuckerpalme (ein nationales Symbol) probieren können, bevor Sie eine traditionelle Töpferei besuchen.

Anschließend fahren Sie mit kleinen einheimischen Booten durch ein schwimmendes Dorf. Hier schwimmen alle Gebäude auf dem Wasser, die Schule, die Geschäfte usw., und das Leben spielt sich im Netzwerk der Kanäle ab.

Zum Mittagessen kehren Sie zurück an Bord, und die Fahrt geht weiter zum Tonle Sap See, dem größten Süßwassersee in Südostasien. Er ist das Zentrum des gesamten Mekong-Wassersystems.

Heute Abend wird neben einem Cocktails ein Gala Dinner serviert. Über Nacht geht das Schiff vor Anker.

9. Tag – Tonle Sap – Siem Reap

Ankunft in Siem Reap – Ende der Kreuzfahrt

Morgens fährt das Schiff weiter, während das Frühstück an Bord serviert wird. Wenn die Wassertiefe es zulässt, fahren Sie an Bord der RV Indochine über den Tonle Sap See bis zum Hafen von Siem Reap. Ende der Kreuzfahrt.

Kreuzfahrt Siem Reap - Saigon (9 Tage/ 8Nächte)

 

Wichtige Informationen

Der Programmverlauf, die Anlegestellen und die Besichtigungen können von der Schifffahrtsgesellschaft oder von ihrem Repräsentanten vor Ort verändert werden. Die Landausflüge können verändert oder in umgekehrter Richtung durchgeführt werden, wenn es notwendig erscheint.

Der Kapitän des Schiffes hat das Recht, den Programmverlauf zu ändern, um die Sicherheit des Schiffes zu gewährleisten.

Die Flussufer, an denen das Schiff halt macht, können abhängig vom Wasserstand sehr steil und schlüpfrig sein.

Alkoholmissbrauch sollte vermieden werden.

Fahrt über den Tole Sap See:

Bei hohem Wasserstand, von August bis Ende Dezember, fährt die RV Indochine über den See. Wenn der Wasserstand niedrig ist, von Januar bis Mitte März, fährt man mit Speed-Booten über den See und geht in Koh Chen wieder an Bord der RV Indochine. Wenn der Wasserstand sehr niedrig ist – gegen Mitte März – wird der Transfer zwischen Siem Reap und Koh Chen mit klimatisierten Bussen durchgeführt.

Gesundheitstipps

Impfungen sind für diese Region nicht erforderlich. Aber es wird empfohlen, Impfungen gegen folgende Krankheiten zu aktualisieren: Tetanus, Polio, Hepatitis A und B, Diphterie und Typhus. Es wird empfohlen, kein Wasser aus dem Wasserhahn zu trinken, sondern vielmehr nur Mineralwasser aus geschlossenen Flaschen (bitte prüfen, ob der Verschluss unversehrt ist!) und Tee. Es ist wichtig, alle normalerweise benötigten Medikamente mitzunehmen (Aspirin, Mittel gegen Durchfall usw.). Auch Mittel gegen Moskitos sollten unbedingt mitgenommen werden.

Diese Kreuzfahrten werden für Passagiere mit eingeschränkter Bewegungsfähigkeit nicht empfohlen.

Klima

Die Trockenzeit dauert von Dezember bis April, aber die Luft bleibt feucht (25°-30°C). Während der Regenzeit, die von Mai bis November dauert, gibt es häufig heftige Regengüsse – gewöhnlich am späten Nachmittag.

Die beste Reisezeit ist von November bis März.

Währung

Die Währung an Bord der RV Indochine ist der US-Dollar (vorzugsweise in kleinen Scheinen). Während die Passagiere an Bord gehen, können sie ihre Kreditkartenkopie abgeben, damit am Ende der Kreuzfahrt alle Kosten, die an Bord entstanden sind, abgebucht werden können. Sie können diese Kosten mit US-Dollars oder Kreditkarte bezahlen (Visa oder Mastercard).

 

Verlängerungsprogramm

Verlängern Sie Ihr Reiseerlebniss! Wie wäre es mit einem abschließenden Strandaufenthalt?
> Lassen Sie sich inspirieren

Simple Share Buttons