River Kwai Thailand
River Kwai Thailand

Flusskreuzfahrt mit RV River Kwai

Von Kanchanaburi nach Ban Kao

Die RV River Kwai ist das erste Flusskreuzschiff in Thailand, das neu im Stil der klassischen Kolonialschiffe erbaut wurde. Angelehnt ist sie an das Design der ursprünglichen Irrawaddy Flotilla, die in Myanmar 1865 gegründet wurde und bis 1920 die größte privat geführte Flotte der Welt war. Das Schiff fährt das ganze Jahr von montags bis sonntags.

Genaue Termine und Preise auf Anfrage.

Ihr Schiff: Die RV River Kwai

Schiffsmaße

Länge: 36 m
Breite: 7,6 m
Tiefgang: 90 cm
Höhe: 3,5 m
Kabinen: 10 Deluxe Kabinen, 12 m² mit priv. Dusche/WC, Klimaanlage, Minisafe
Sicherheit: Rauchmelder in allen Kabinen, Notbeleuchtung und Generator, Feuerlöscher, Rettungswesten für alle Passagiere, Rettungsboote

RV River Kwai

Kabinen

Die Kabinen sind sehr komfortabel, und die gemütlichen klimatisierten Räume bieten eine angenehme Rückzugsmöglichkeit vor der tropischen Hitze. Die RV River Kwai bietet maximal Platz für 20 Passagiere in 10 mit Teakholz vertäfelten Kabinen auf einem einzigen Deck.

Impressionen

Rv River Kwai

Kabine auf der RV River Kwai

RV River Kwai

An Deck der RV River Kwai

RV River Kwai

Kabine

Rv River Kwai

Spektakuläre Aussichten

Verlauf der Flusskreuzfahrt

Thailand ist eines der schönsten und kulturell abwechslungsreichsten Länder Südostasiens, und der River Kwai, der in ein paar Stunden von Bangkok aus erreichbar ist, bietet malerische Landschaften mit reicher Tier- und Pflanzenwelt.

Es gibt zwei Flüsse mit dem Namen Kwai: der Kwai Noi, auf dem die Kreuzfahrt stattfindet, und der River Kwai Yai. Beide kommen aus den Bergen Burmas. Die beiden Kwais fließen bei der schönen Stadt Kanchanaburi zusammen. Von da an bilden sie den Khlong River, der in der Nähe des betriebsamen bunten Fischerhafens von Samut Songkhram in den Golf von Thailand mündet.

Stromaufwärts beginnt die Flusskreuzfahrt bei der Stadt Kanchanaburi, 124 km von Bangkok entfernt. Ihre Hauptattraktion – die Brücke über den River Kwai – ist berühmt geworden durch den Film mit Alec Guiness. Trotz seiner Assoziation mit der sog. Death Railway ist Kanchanaburi heute eine typisch thailändische Stadt, lebendig und aufgeschlossen und mit unzähligen Blumengärten geschmückt. Diese Region ist eine Pilgerstätte für Kriegsveteranen aus aller Herren Länder, die in irgendeiner Weise mit der Death Railway in Verbindung gebracht werden, einschließlich Japan. Ein Besuch des neu eröffneten Thailand-Burma Einsenbahn-Zentrums in der Nähe des Hauptfriedhofs ist sozusagen Pflicht jedes Besuchers.

Sobald man in den Kwai Noi hineinfährt stellt man fest, dass sich die Szenerie vollkommen verändert, denn hier endet der Dschungel, und die Berge erheben sich. Je weiter man flussaufwärts fährt, desto enger wird der Fluss, und tiefe Schluchten und Wasserfälle bestimmen das Bild. Orchideen und andere seltene Pflanzen hängen von den Abhängen herab. Das geht so bis nach Daowadung. Von hier aus werden Ausflüge mit dem Bus durchgeführt, um den See und die Region des Nationalparks zu besuchen. In diesem Gebiet lebt hauptsächlich die ethnische Minderheit der Mon, die sowohl in Burma als auch in Thailand zu Hause sind. Abends wird eine Tanz-Veranstaltung der Mon arrangiert.

Obwohl es sich hier scheinbar um ein entlegenes verlorenes Paradies handelt, finden sich eine Reihe von sportlichen Attraktionen im Kwai Tal. So gibt es hier mehrere schön geplante Golf Resorts, so dass es möglich ist, jeden Tag auf einem anderen Golfplatz zu spielen. Der Fluss ist auch ein beliebter Ort für Rafting und Kayakfahren und wohlbekannt unter Anglern und Fotografen. (Die RV River Kwai kann für solche Interessentengruppen gechartert werden.)

Reiseverlauf A : 4 Tage / 3 Nächte – Flussaufwärts

Reiseverlauf B : 4 Tage / 3 Nächte – Flussabwärts

Reiseverlauf : 7 Tage / 6 Nächte

Simple Share Buttons