Flusskreuzfahrt mit Paukan – Golden Myanmar – von Prome nach Mandalay v.v. – 10 Nächte

Yangon – Prome/Pyay – Thayetmyo – Minhla – Italian Fort – Magwe – Salay – Tan Kyi Mountain – Bagan – Yandabo – Monywa – Mingun – Ava – Amarapura – Mandalay

Der Irrawaddy ist Zeuge der Geschichte Myanmars und die Lebensader des Landes. An seinen Ufern liegen alle bedeutenden Hightlights des „Goldenen Landes“ von Pyay (Prome), wo die Wurzeln der burmesischen Zivilisation zu finden sind, bis zu den königlichen Hauptstädten Mandalay, Amarapura und Ava sowie der berühmten Stadt Bagan mit ihren 2000 Tempeln und Pagoden. So ist es einfach praktisch, in einem Flusskreuzschiff auf dem Fluss zu reisen und dabei den Komfort an Bord zu genießen. Keine langen Auto- oder Busfahrten mehr, kein Stress beim Einpacken und Auspacken der Koffer. Das umfangreiche Kreuzfahrtprogramm kann auf Wunsch durch Landarrangements – z.B. einen Aufenthalt am Inle Lake, in Yangon oder durch einen Badeurlaub – verlängert werden.

Termine und Preise auf Anfrage

Programmablauf

Flusskreuzfahrt von Prome nach Mandalay - 10 Nächte

1. Tag – Yangon - Prome/Pyay

Um 07.00 Uhr morgens Busfahrt vom Treffpunkt in Yangon nach Prome (ca. 4 Stunden), wo Sie an Bord Ihres Paukan Kreuzschiffes gehen. Prome ist heute ein bedeutender Handelsplatz. Nach dem Mittagessen werden Sie die historischen Ausgrabungsstätten von Thiri-ya-kittiya besichtigen, eine alte Stadt der Pyu, die hie vom 5. bis 9. Jh. v. Chr. residierten. Wenn es die Zeit erlaubt, besichtigen Sie den eindrucksvollen Shwesandaw Pagoden-Komplex, eine der bedeutendsten buddhistischen Pilgerstätten Myanmars, und die Wunchataung Pagode (Apology Mountain Pagode). Dann können Sie den Blick von oben auf die Swesandan Pagode und die umliegenden Berge genießen.

2. Tag – Thayetmyo - Minhla

Ausflugsziel des Tages ist die freundliche Kolonialstadt Thayet Myo, früher ein wichtiger Grenzposten zwischen dem Königreich Burma und British Burma. Die Stadt verfügt über einen großen Reichtum an Zeugnissen dieser Zeit, die Sie während der Stadtbesichtigung in dem Kolonialstil geprägten Stadtviertel und auf dem Markt sehen werden. Das Schiff liegt über Nacht bei Minhla vor Anker.

3. Tag – Minhla - Italian Fort - Magwe

Heute  geht es mit einem kleinen lokalen Boot nach Minhla, um die von zwei italienischen Ingenieuren erbaute Festung aus der Zeit des Anglo-Burmesi-schen Krieges zu besichtigen. Nachmittags erreichen Sie Magwe, wo Sie die 1929 errichtete Myat Than Lun Paya Pagode besuchen, die aus soliden Goldziegeln auf einem Hügel errichtet wurde. Von hier aus haben Sie einen herrlichen Blick auf den Fluss.

4. Tag – Magwe - Salay

Rikschafahrt über den malerischen Magwe Markt. Anschließend fährt das Kreuzschiff über den ganzen Tag flussaufwärts weiter.

5. Tag – Salay - Tan Kyi Mountain

Sie besuchen Salay, eine Stadt, die im 13. Jh. gegründet wurde, mit Schreinen aus der Bagan Ära, schönen Teakholzklöstern aus dem 19. Jh. und gut erhaltenen britischen Kolonialbauten. Sie fahren weiter stromaufwärts bis zur Stadt Tan Kyi. Dort können Sie zu Fuß oder per Jeep den Ta-chi-taung Berg erklimmen, um den spektakulären Sonnenuntergang über der Ebene von Bagan zu bewundern.

6. Tag – Bagan

Ganztägige Besichtigung einer Auswahl der 3000 Pagoden und Tempel von Bagan. Mittagessen an Bord und nachmittags Fortsetzung der Erkundung der archäologischen Region. Abendessen an Bord oder in einem lokalen Restaurant.

7. Tag – Von Bagan zu einem Dorf am Fluss

Erkundung von einigen Märkten Bagans, wo u.a. Holzschnitzereien, Longyis und Rattan Produkte angeboten werden. Besuch einer Werkstatt, in der die alte Technik der Lackwarenherstellung angewendet wird. Alternativ besteht die Möglichkeit, einen Pferdewagen oder ein Fahrrad zu mieten, um die Sehenswürdigkeiten auf eigene Faust zu erkunden. Auch eine Ballonfahrt ist möglich (zusätzliche Kosten). Gegen Mittag Rückkehr aufs Schiff und Fortsetzung der Kreuzfahrt. Bei einem Zwischenstopp machen Sie einen Spaziergang im Dorf Shwe Pyi Thar. Am frühen Abend Ankunft in Yandabo, einem Dorf, das auf Töpferei spezialisiert ist. Nach dem Abendessen findet eine Vorstellung des burmesischen Marionettentheaters statt, entweder im Dorf oder auf dem Sonnendeck des Kreuzschiffes. Übernachtung auf dem Schiff

8. Tag – Yandabo

Am frühen Morgen gehen Sie an Land und spazieren durch den Ort Yandabo, ein malerisches Dorf, das sich auf die Herstellung von Töpferwaren spezialisiert hat. In diesem Dorf wurde am 24. Februar 1826 der Friedensvertrag im ersten Anglo-Burmesischen Krieg unterschrieben. Besichtigung von Töpferwerkstätten, einer Schule und eines Kloster. Fortsetzung der Kreuzfahrt stromaufwärts für den Rest des Tages. Das Schiff ankert nahe dem Myin Mu Anlegeplatz. Abendessen und Übernachtung auf dem Schiff.

9. Tag – Monywa - die Höhlen Hpowindaung und Shwebadaung

Frühmorgens Busfahrt (etwa 1,5 Std.) nach Monywa und Besuch der Höhlen von Hpowindaung und Shwebadaung, wo Hunderte von Buddha-Statuen in mit wunderschönen Wandmalereien aus dem 14. Jh. versehenen Nischen. Nach dem Mittagessen besuchen Sie die Sambuddhai Kat kyaw Pagode mit ihren mehr als 500.000 Buddha-Darstellungen. Weiterfahrt nach Sagaing (2 Stunden), wo Sie aufs Schiff zurükkehren. Fortsetzung der Kreuzfahrt stromaufwärts. Abendessen und Übernachtung auf dem Schiff.

10. Tag – Mingun - Ava - Amarapura

Nach dem Frühstück gehen Sie an Land und besichtigen Mingun, die unvollendete Pagode, und die weltgrößte funktionierende Glocke sowie ein Seniorenheim. Nach dem Mittagessen erkunden Sie bei einer Kutschfahrt  in Ava unter anderem das 200 Jahre alte Bagaya Kyaung Teakkloster, den 27 Meter hohen Nanmyln Wachtturm und das Me Nu Ok Kyaung Kloster. Mit Boot und Bus geht es weiter nach Amarapura, der vorletzte burmesischen Hauptstadt, wo Sie die U-Bein Brücke bei Sonnenuntergang besichtigen.  Rückkehr aufs Schiff. Nach dem Abendessen Tanztheatervorstellung auf dem Sonnendeck. Übernachtung an Bord.

11. Tag – Mandalay

Nach dem Frühstück gehen Sie am Gawein Pier von Bord. Eine wunderschöne Kreuzfahrt geht zu Ende. Die Organisation eines Anschlussprogramms (z. B. ein Besuch des Inle Sees, Badeurlaub in Ngapali oder Ngwe Saung, Aufenthalt in Yangon) kann auf Wunsch angeboten werden.

Flusskreuzfahrt mit Paukan von Mandalay nach Prome -10 Nächte

Impressionen

Enthaltene Leistungen

  • Unterkunft auf der Paukan in einer Doppelkabine mit privatem Bad (DU/WC)
  • Alle Mahlzeiten inkl. Kaffee, Tee und Trinkwasser (ohne alkoholische Getränke)
  • Landausflüge lt. Reiseverlauf
  • Englisch sprechender Reiseleiter
  • Transfer von/nach Yangon nach/von Prome
  • Alle Eintrittsgelder

Nicht enthaltene Leistungen

  • Internationale Flüge
  • Visagebühren
  • Importierte Getränke wie Wein, Alkoholika, Fancy Soft Drinks wie Perrier, Espresso und Capuccino an der Bar
  • Trinkgelder für die Reiseleitung, lokale Reiseführer, Busfahrer, Bootsführer und Zyklo-Fahrer
  • Kranken-, Unfall-, Gepäckversicherung oder Reiseschutz außerhalb des Schiffes
    ggf. Kraftstoffzuschläge

Termine und Preise auf Anfrage

Simple Share Buttons