Treasures of Cambodia – Fahrradtour in Kambodscha

Siem Reap - Preah Vihear - Stung Treng - Kratie - Kampong Thom - Phnom Penh

So lernen Sie Kambodscha und seine Geschichte am intensivsten kennen: Mit dem Fahrrad durchstreifen Sie die Tempelanlagen von Angkor und die Dangrek-Berge und entdecken herrliche Landschaften.

Die Fahrradstrecken liegen zwischen 15 und 75 Kilometern pro Tag und sind mit einer grundlegenden körperlichen Fitness gut zu bewältigen. Die Strecken sind größtenteils eben, allerdings ist es heiß, dafür ist immer ein Fahrzeug in der Nähe, wodurch sich die Tour auf dem Rad unterbrechen lässt.

Reisedauer:12 Tage

Preis:ab € 1.750,- pro Person

Programmablauf

1. Tag – Frankfurt

Abreise

2. Tag – Siem Reap

Willkommen in Kambodscha – Johm riab sua!

Ankunft in Siem Reap – nach Erledigung der Visa-Formalitäten treffen Sie am Flughafenausgang Ihren kambodschanischen Reiseführer mit Privatwagen und Fahrer. Transfer zu Ihrem Hotel und Check-in. Dann machen Sie zur Orientierung eine kleine Sightseeing Tour und einen Spaziergang zum Wat Damnak, wo Ihnen einer der Mönche den „Mönch-Segen“ erteilt. Dieser Segen ist ein traditionelles, dort übliches Ritual, das Sie während Ihrer Reise durch Kambodscha schützen soll. Nach dem Segen überreicht Ihnen der Mönch ein kleines Andenken. Dann können Sie einen Rundgang durch die ganze Tempelanlage machen – Übernachtung in Siem Reap

Im Tourpreis enthaltene Mahlzeiten: – / – / –

3. Tag – Siem Reap

Besichtigungen in Angkor – 1. Tag

Ganztägige Besichtigung von Tempeln in Angkor
Die Besichtigung von Angkor abseits der Touristenströme ist eine Kunst, die nur wenigen gelingt. Obwohl die Erkundung der massiven Tempelkomplexe schon einige körperliche Fitness erfordert, erlebt man das Ganze noch viel intensiver, wenn man sich auf den schmalen Verbindungspfaden zwischen den Tempeln bewegt.

Sie starten am frühen Morgen zu einer Fahrradtour zum Tempel Ta Phrom. Erbaut im Bayon-Stil zwischen dem späten 12. und dem frühen 13. Jh., wurde dieser Tempel von den Archäologen so belassen, wie er vorgefunden war. Die Bäume, die aus den Ruinen wachsen, vermitteln ein Gefühl des Geheimnisvollen und bieten außerdem viele fotogene Motive.

Wenn Sie den Tempel an der Rückseite verlassen, gehen Sie ein paar Schritte zum Eingang von Banteay Kdei, ein Tempel, der auch als „Zitadelle der Mönche“ bekannt ist. Sie verlassen diesen Tempel an der Ostseite und gelangen zum Sras Srang, wo ein erfrischendes Getränk auf Sie wartet. Es folgt ein schöner Spaziergang von 30 Minuten zum Batchum Tempel. Dann wandern Sie durch ein typisches Khmer-Dorf mit Holzhäusern auf Stelzen und erleben dabei die typischen Aktivitäten der Dorfbewohner.

Die Fahrräder finden Sie an einem kleinen Tempel, der in der Mitte des 10. Jh. erbaut wurde. Ein Picknick als Mittagessen wird Ihnen in einem privaten Haus nicht weit von Batchum serviert, bevor Sie zum Osttor von Angkor Wat radeln. Um diese Tageszeit fahren die meisten Touristen zum Mittagessen in die Stadt, so dass dieses Meisterstück der Khmer-Architektur in verhältnismäßig ruhiger Atmosphäre erkundet werden kann. König Suryavarman II. erbaute diesen grandiosen Tempel, der das mächtigste sakrale Bauwerk der Welt ist. Dieser Tempel stellt den Höhepunkt der Khmer-Kunst dar. Die meterlangen Flachreliefs des Tempels werden als die größten der Welt betrachtet und stellen wunderbare Szenen aus dem Ramayana und Mahabharata Epos dar.

Sie verlassen Angkor Wat durch das Westtor und radeln weiter zum Südtor von Angkor Thom. Ergreifen sie die Gelegenheit den eindrucksvollen Eingang von Angkor Thom zu fotografieren, der zur „Great City“ führt. Radeln Sie weiter zu dem schön überwachsenen Tempel Palilay. Von hier aus wandern Sie durch den Wald zum Phimeanakas und zum Baphuon, beide erbaut im Pyramidenstil im 10. und 11. Jh. Dann geht es weiter zum zentralen Tempel der Stadt Angkor, zum Bayon, der als Mahayana Schrein Buddha gewidmet war. Das Außergewöhnliche an ihm sind die 216 in Stein gehauenen meterhohen heiteren Gesichter, die in alle Richtungen schauen. Dann besuchen Sie die 300 m lange Elefantenterrasse. Die südliche Treppe ist eingerahmt von dreiköpfigen Elefanten, die mit ihren Rüsseln Lotosblüten sammeln. Die zentrale Treppe ist mit Löwen und Garudas auf einem Flachrelief geschmückt. Auch die Terrasse des Lepra-Königs wurde im 12. Jh. gebaut. Schließlich besuchen Sie das Victory Gate und kommen kurz darauf zum East Gate, auch bekannt als Gate of the Death – Rückkehr zum Hotel und Übernachtung in Siem Reap.

Die Fahrradstrecke beträgt ca. 18 km.

Im Tourpreis enthaltene Mahlzeiten: F / M / –

4. Tag – Siem Reap

Besichtigungen in Angkor – 2. Tag

Ganztägige Besichtigung von Tempeln in Angkor
Autotransfer zu einem der „Juwelen“ der Angkorregion: Banteay Srei – aus dem 10. Jh. Der zauberhafte Tempel ist der Lieblingstempel fast aller Besucher. Der besondere Charme dieses Tempels liegt in seinem bemerkenswert gutem Zustand, seiner minimalen Größe und seiner wunderschönen Dekorationen. Er wurde erbaut von einem Brahmanen königlicher Herkunft, der ein geistiger Lehrer von Jayavarman V. war, was einmalig ist, da er der einzige Tempel ist, der nicht von einem König erbaut wurde. Ein besonderes Merkmal der schönen Dekorationen ist der Gebrauch von hartem rosafarbenem Sandstein. Mit dem Fahrrad geht es dann weiter nach Beng Mealea, einer Tempelanlage, die zwischen dem späten 11. und der ersten Hälfte des 12. Jh. erbaut wurde und eine der größten Anlagen in der Angkor Region ist. Genießen Sie ein einfaches Picknick als Mittagessen bei dem Tempel. Der Tempel wird als Meisterstück eines einzeln stehenden Tempels betrachtet und steht 40 km östlich der Haupttempel von Angkor an der alten Straße, die das Angkor Königreich mit Prasat Bakan verband. Man nimmt an, dass König Suryavarman II. den Bau von Beng Meala anordnete, vielleicht sogar als Prototyp für die größere Tempelanlage Angkor Wat, aber dafür gibt es keine Beweise. Die Ruinen von Beng Mealea sind von Vegetation überwuchert und wirken wie eine Wildnis. In den letzten Jahren ist ein Holzpfad durch die Tempelanlage gebaut worden, damit Besucher die Schönheit des Tempels ohne Probleme genießen können. Trotzdem benutzen die meisten den alten Weg und fühlen sich dabei so, wie die Forscher sich gefühlt haben mögen, die diese grandiosen Bauten entdeckt haben – Übernachtung in Siem Reap

Die Fahrradstrecke beträgt ca. 50 km.

Im Tourpreis enthaltene Mahlzeiten: F / M / –

5. Tag – Siem Reap – Preah Vihear

Morgens verlassen Sie Siem Reap, um nach Anlong Veng zu fahren, das als einer der letzten militärischen Stützpunkte der Roten Khmer bekannt ist. Unterwegs Besuch des Tempels Chau Srei Vibol. Er steht auf einem kleinen Hügel in der Nähe eines Klosters, das denselben Namen trägt. Bei Ihrer Ankunft treffen Sie einen dort ansässigen Mönch und folgen ihm bei einem Rundgang durch das Kloster. Dabei werden Sie einen besseren Einblick in den Buddhismus in Kambodscha gewinnen. Wenn alle Ihre Fragen über Buddhismus und Mönchswesen beantwortet worden sind, steigen Sie den kleinen Hügel zu dem Tempel hinauf und sehen sich die Umgebung von oben an. An einem klaren Tag sind die Türme von Angkor Wat sichtbar, die majestätisch über den Dschungel hinausragen. Sie fahren weiter nach Anlong Veng, das bis in die späten 90er Jahre unter der Kontrolle der Roten Khmer stand. Da Anlong Veng in den Dangrek Bergen liegt, war es eine perfekte Basis, um die nördlichen Gebiete unter Kontrolle zu haben. Besuchen Sie das Haus von Ta Mok, auch „Brother No 5“ genannt. Ta Mok beherrschte die nördlichen Gebiete und wurde von allen gefürchtet, sogar von den Roten Khmer. Sein Haus und Pol Pots Rückzugsort, die sich in schöner Lage oben auf einer Klippe befanden, sind schmerzliche Andenken an den Wunsch der Roten Khmer, einen Bauernstaat zu gründen, dabei aber alles Vermögen für sich zu behalten. Oben auf dem Berg mit Blick über die Ebene unten können Sie ein Picknick als Mittagessen genießen. Dann geht es zurück in die Stadt, und Sie besuchen das Grab von Pol Pot. Wo man eine pompöse Grabstätte mit Blumen und Skulpturen erwartet, gestiftet von denen, die Pol Pot unterstützt haben, findet man nur ein kleines Urnengrab. Dann kommen Sie nach Sa Em, ein kleines typisch kambodschanisches Dorf, wo Sie im Hotel einchecken und etwas freie Zeit genießen.

Keine Fahrradtour

Im Tourpreis enthaltene Mahlzeiten: F / M / –

6. Tag – Preah Vihear – Stung Treng

Nach dem Frühstück brechen Sie auf zu dem majestätisch gelegenen Preah Vihear Tempel. Gebaut auf den Klippen der Dangrek Berge, die die Grenze zu Thailand bilden, und verglichen mit anderen Tempeln in Kambodscha ist seine Lage bei weitem die gefährlichste. Sie kommen morgens am Fuß des Berges an und klettern auf einen Pickup, um auf einem steilen Weg zu dem Tempel hinaufzufahren. Oben angekommen genießen Sie die schöne Umgebung und den majestätischen Anblick des Tempels. Erkunden Sie den Tempel und staunen Sie über seine Größe. Unter König Suryavarman I. wurde mit dem Bau des Tempels begonnen, und unter König Suryavarman II. wurde er abgeschlossen. Am 7. Juli 2008 wurde er in die Liste des UNESCO Weltkulturerbes aufgenommen. Sie steigen wieder nach unten und fahren zurück zum Hotel, wo Sie auschecken. Transfer nach Stung Treng mit einigen Stopps unterwegs, um die Landschaft zu genießen und die Beine auszustrecken.

Bei Ihrer Ankunft in Stung Treng beziehen Sie erst einmal Ihr Hotelzimmer. Nachmittags können Sie an einer Fahrradtour über 15 km am Mekong entlang teilnehmen. Diese kurze Strecke ist der erste Teil des Mekong Discovery Trail, der bis zur Stadt Kratie führt. Der Weg führt vorbei an traditionellen Khmer Holzhäusern. Überqueren Sie die berühmte Brücke über den Fluss Sekong (ein Nebenarm des Mekong). Genießen Sie abends etwas freie Zeit. – Übernachtung in Stung Treng.

Die Fahrradstrecke beträgt ca. 15 km.

Im Tourpreis enthaltene Mahlzeiten: F / – / –

7. Tag – Stung Treng – Kratie

Beginnen Sie den Tag mit dem Frühstück in der Stadt. Anschließend Transfer über den Highway Nr. 7 Richtung Kratie. Nach etwa 100 km erreichen Sie eine kleine Stadt namens Sandan. Das Fahrzeug stoppt hier, Sie laden die Fahrräder ab und starten zu einer Radeltour von 12 km nach Wat Sarsar Mouy Roy (die 100-Säulen-Pagode). Besichtigen Sie die Pagode und erfahren Sie mehr über die Geschichte des alten Tempels und wie er restauriert wurde, nachdem die Roten Khmer ihn zerstört hatten. Es gibt dort auch eine NGO, die sich mit der Restaurierung und Erhaltung der kostbaren Soft Shell Turtle (Schildkröte) befasst hat, die 2007 wiederentdeckt wurde. Besuchen Sie den Brutbereich und spenden Sie für die Erhaltung dieses vom Aussterben bedrohten Tieres.

Danach nehmen Sie ein kleines Boot nach Koh Pdao, eine große Insel mitten im Mekong. Das Mittagessen wird in einem Gästehaus auf der Insel oder im Besucherinformationszentrum eingenommen. Von hier aus geht es weiter nach Norden. Sie fahren mit einer Fähre hinüber zum Dorf Achen, das am Westufer des Mekong liegt. Nachdem die Fähre den Fluss noch einmal überquert hat radeln Sie weiter nach Süden durch kleine Dörfer und über schmale Pfade bis zum Dorf Vodthanak. Die Landschaft ist teilweise wirklich atemberaubend, und die Dorfbewohner sind freundlich. Eine Fähre wird Sie zurück an das Ostufer des Mekong bringen, von wo man nur 4 km bis zum Kamp Dolphin Pool radeln muss. Ihre Ankunft dort um 17:00 ist genau die richtige Zeit, um die Delfine zu sehen. Kampi ist Kambodschas größter Delfin-Pool im Mekong, aber es leben nur ca. 30 Delfine in diesem Bereich. Freuen Sie sich an den Delfinen, die zum Atemholen an die Wasseroberfläche kommen, und genießen Sie den Sonnenuntergang über der Stadt am Mekong. Autofahrt zurück nach Kratie, wo Sie in einem Hotel einchecken und anschließend den Rest des Abends „frei“ haben.

Die Fahrradstrecke beträgt ca. 47 km.

Im Tourpreis enthaltene Mahlzeiten: F / Lunchbox / –

8. Tag – Kratie

Genießen Sie nach dem Frühstück eine Fahrradfahrt von ca. 10 km rund um die Insel Koh Trong. Sie ist berühmt für ihre frischen Früchte, die traditionelle Architektur und die schöne Landschaft. Sie treffen einheimische Dorfbewohner und besuchen sie zu Hause, um frische Früchte wie Kokosnüsse und Pomelos zu probieren.

Besuchen Sie die Khmer Pagode auf der Nordseite der Insel und die im vietnamesischen Stil erbaute Pagode auf der Südseite. Während der Regenzeit, wenn der Wasserstand hoch ist, erscheint auch ein kleines schwimmendes Dorf auf der Südseite. Das Dorf organisiert sämtliche Tourismus-Aktivitäten auf der Insel eigenverantwortlich und trägt dadurch zur Entwicklung der kleinen, freundlichen Gemeinde bei. Danach Rückkehr nach Kratie, wo Sie Ihr Mittagessen in eigener Regie genießen können. An diesem Nachmittag haben Sie die Möglichkeit, an einem 4 km langen Spaziergang am Fluss teilzunehmen und den Wat Rkakandai zu besichtigen. Diese wunderschön restaurierte Pagode ist über 100 Jahre alt und beherbergt jetzt ein Zentrum für Kunsthandwerk. Besuchen Sie das Zentrum und erfahren Sie mehr über das lokale Kunsthandwerk, das nur in der Provinz Kratie zu finden ist.

Die Fahrradstrecke beträgt ca. 10 km.

Im Tourpreis enthaltene Mahlzeiten: F / – / –

9. Tag – Kratie – Kampong Thom

Beginnen Sie den Tag mit einem herzhaften Frühstück, bevor Sie mit einem PKW nach Chhlong gebracht werden. In Chhlong steigen Sie aufs Fahrrad und radeln am Mekong entlang durch kleine Dörfer und über schön gepflasterte, aber ruhige Straßen. Die Strecke beträgt 55 km, ist aber leicht zu radeln ohne Anstiege oder größere Hindernisse. Nach Ihrer Ankunft an der Fähre von Stung Trong (nicht Stung Treng!) gehen Sie an Bord und machen eine kleine Bootsfahrt zum Westufer des Mekong. Danach radeln Sie weiter nach Chamkar Leu, ein kleines Dorf bei Kampong Thom. In Chamkar Leu packen Sie die Fahrräder wieder ein und fahren mit dem Fahrzeug nach Kampong Thom. Wenn es die Zeit erlaubt, besuchen Sie Phnom Santuk, die heiligsten Berge der Provinz, die 16 km von der wichtigsten Stadt der Provinz entfernt sind. Die 809 Stufen hören sich anstrengend an, sind aber schnell bewältigt. Oben auf dem Berg steht eine alte Pagode mit einem liegenden Buddha von 10 m Länge. Genießen Sie den schönen Blick auf die Stadt, bevor Sie im Hotel einchecken.

Die Fahrradstrecke beträgt ca. 75 km.

Im Tourpreis enthaltene Mahlzeiten: F / – / –

10. Tag – Kampong Thom – Phnom Penh

Genießen Sie einen frühen Besuch beim Tempel Sambor Prei Kuk. Die Radelstrecke bis nach oben ist 28 km lang und führt an Flüssen und kleinen Dörfern entlang. Der entlegene Tempel steht im Dschungel von Kampong Thom, wo im Vergleich zu Angkor sehr wenige Besucher hingelangen. Es ist ein Tempel aus dem 7. Jh. (Isanapura Periode). Sambor Prei Kuk war in jener Zeit die Hauptstadt des Chenla Königreiches und ist Kambodschas ältestes Tempel-Heiligtum. Genießen Sie dann die Fahrradtour durch den Wald und die spektakuläre Landschaft. Danach kehren Sie zum Mittagessen zurück in die Stadt und fahren mit dem Privatfahrzeug nach Siem Reap. Unterwegs halten Sie in Skuon (wegen seiner tiefgefrorenen Spinnen auch „Spider Village“ genannt). Wenn Ihr Magen es verkraftet, probieren Sie selbst eine von Kambodschas Delikatessen. Am späten Nachmittag kommen Sie in Phnom Penh an – früher „Pearl of Asia“ genannt. Heute ist Phnom Penh eine betriebsame Hauptstadt und Heimat von über zwei Millionen Einwohnern. Die Stadt verändert sich ständig und ist jetzt auch von ausländischen Investoren entdeckt worden, die ihr ein immer moderneres Aussehen verleihen. Übernachtung in Phnom Penh

Die Fahrradstrecke beträgt ca. 75 km.

Im Tourpreis enthaltene Mahlzeiten: F / – / –

11. Tag – Phnom Penh

Heute wagen Sie sich in Kambodschas jüngere traurige Vergangenheit und erfahren mehr über die Zeit der Roten Khmer. Als Phnom Penh am 17. April 1975 fiel, zwangsevakuierten die Roten Khmer die Bevölkerung und hinterließen die Hauptstadt als eine Geisterstadt. Pol Pot verwandelte die frühere High School von Chao Ponhea Yat in das S-21 (Tuol Sleng) Gefängnis, wo „Regimegegner“ gefoltert und später getötet wurden. Alle Gefangenen wurden registriert und fotografiert, und heute bedecken diese Bilder die engen Räume des Genocide Museum of Tuol Sleng. Man geht davon aus, dass 17.000 Menschen in Tuol Sleng eingekerkert waren und wahrscheinlich den Tod fanden – bis auf 7 bekannte Überlebende. Gefangene, die Folter in Tuol Sleng überlebten, wurden nach Choeung Ek gebracht, bekannt als „The Killing Fields“. Dieses scheinbar friedliche Gebiet 17 km von Phnom Penh entfernt bedeutete für jeden, der dorthin gebracht wurde, den Tod. Heute steht dort eine Stupa als Mahnmal.

Nachmittags besuchen Sie den Royal Palace, ein Bauwerk von überwältigender Architektur, 1866 erbaut von den Franzosen. Die Hauptgebäude auf dem Gelände sind die Thronhalle und die Silberpagode. Der Fußboden der Pagode ist mit mehr als 5000 silbernen Fliesen bedeckt, die zusammen fast 6 Tonnen wiegen. Die Pagode beherbergt einen wunderschönen Smaragd-Buddha aus dem 17. Jh. und einen 90 kg schweren goldenen Buddha verziert mit 9584 Diamanten. Am Schluss besuchen Sie Wat Phnom, der auf einem künstlichen 27 m hohen Hügel steht.

Abends Transfer zum Flughafen Phnom Penh. Abreise.

Im Tourpreis enthaltene Mahlzeiten: F / – / –

Preise und Leistungen

Tour: Kambodscha: Treasures of Cambodia – Fahrradtour, Dauer: 12 Tage
Preis: ab 1.750,- pro Person.

Der genannte Preis gilt ab 2 Personen in der Nebensaison und kann innerhalb einer Kategorie je nach Hotelauswahl variieren

Enthaltene Leistungen

  • Leistungen, die im Preis für die Rundreise enthalten sind (ohne Flüge)
  • Unterkunft mit Frühstück in Hotels 2* – 3* im DZ mit privatem Bad und WC
  • Englisch sprechender Reiseführer
  • Privates Fahrzeug für Ausflüge und Transfers
  • Bootfahrten und Eintrittsgebühren lt. Programm
  • Ausflüge lt. Programm
  • Geschenke und Spenden an lokale Familien und Pagoden
  • Mahlzeiten wie im Programm angegeben
  • Mineralwasser und Erfrischungstücher während der Ausflüge, Besichtigungen und Transfers, Leihfahrräder für Gäste und Reiseführer

Nicht enthaltene Leistungen

  • Langstreckenflüge (Angebot auf Anfrage, nennen Sie uns dafür bitte die vollständigen Namen der Reisenden, Ihren gewünschten Abflugort und die genauen Termine)
  • Visa: Ein Visum können Sie bei Einreise nach Kambodscha für ca. 30 USD erwerben.
  • Ausgaben persönlicher Art wie Trinkgelder, Getränke, Minibar, Telefon, Reinigung etc.

Hinweis

Diese Tour erfordert normale körperliche Fitness. Die Radelstrecken sind flexibel, da immer ein Fahrzeug für den Rücktransport in der Nähe ist. Die Radelstrecken sind flach, ohne Steigungen, aber es ist heiß. Radler sollten Gel-Sättel mitbringen, geeignete Radlerbekleidung und andere Ausrüstungsgegenstände, die man an den Fahrrädern anbringen kann. Als Leihfahrräder werden Mountainbikes in gutem Zustand zur Verfügung gestellt. Bei Beschädigungen der Fahrräder oder der Ausrüstung muss der Radler die Kosten tragen.

 

Angebotsanfrage

Ihre Anfrage zur Tour: Kambodscha: Treasures of Cambodia – Fahrradtour

Anrede

Titel

Vorname (alle lt. Reisepass)*

Nachname (alle lt. Reisepass)*

E-Mail Adresse*

Telefon (tagsüber für evtl. Rückfragen)*

Vor- und Nachnamen mitreisender Personen (alle lt. Reisepass)

Postleitzahl

Ort

Land

Reisedauer in Tagen

Abreisedatum (TT.MM.JJJJ)*

Rückkehrdatum (TT.MM.JJJJ)*

Mitreisende Erwachsene*

Mitreisende Kinder

Anzahl Einzelzimmer

Anzahl Doppelzimmer

Anzahl Dreibettzimmer

Hotelkategorie

Wenn Sie ein unverbindliches Angebot für einen Langstreckenflug wünschen, dann geben Sie hier bitte die Vor- und Nachnamen aller Mitreisenden an (alle lt. Reisepass)

Anmerkungen zur Anfrage

Wünschen Sie einen Rückruf? Dann geben Sie hier Ihre Rückrufnummer an:

Wie sind Sie auf Vietnam Tours gestoßen?

Sie sind im Begriff eine Reiseanfrage für ein individuelles für Sie persönlich erstelltes Angebot zu machen. Da heutzutage immer mehr im Spamordner landet und den Interessenten gar nicht erreicht, geben Sie bitte eine möglichst regelmäßig benutzte E-Mail-Adresse an. Vietnam Tours verpflichtet sich, sämtliche persönlichen Daten von Interessenten und Kunden in keinem Falle an Andere weiterzugeben. Ihre Daten dienen ausschließlich zur reibungslosen Er- und Zustellung eines Angebotes und werden nach 6 Wochen automatisch aus unserem System gelöscht.

Bitte beachten:
Das Formular kann nur mit der Zustimmung zur Datenschutzerklärung gesendet werden!

* Diese Felder sind Pflichtfelder

Simple Share Buttons