Auf dem Mekong
Auf dem Mekong

Kambodscha – über Laos in den Urwald von Rattanakiri

Siem Reap (Angkor) - Pakse (Laos) - Champassak (Laos) - Banlung (Urwald von Rattanakiri) - Phnom Penh - Sihanoukville

Sie starten mit einem 2-tägigen Streifzug durch die Tempelstadt Angkor, bevor es mit dem Flugzeug weiter nach Laos und von dort über Pakse und Champassak wieder zurück nach Kambodscha geht. Mit einem erfahrenen Guide fahren Sie durch den Dschungel von Banlung bis zur chinesischen Grenze und weiter zum herrlichen Yaklom Vulkansee und ins Revier der Irrawady Delfine.

Über Phnom Penh und Kampot gelangen sie schließlich nach Sihanoukville, wo Ihnen noch einige Tage Badeurlaub am Strand bleiben, bevor es zurück nach Deutschland geht.

 

Reisedauer:20 Tage

Preis:ab € 2.300,- pro Person

Programmablauf

1. Tag – Frankfurt

Abflug

2. Tag – Siem Reap

Willkommen in Kambodscha – Johm riab sua!

Bei Ihrer Ankunft in Siem Reap werden Sie am Flughafenausgang von Ihrem kambodschanischen Reiseführer empfangen – Transfer zum Hotel – Rest des Tages zur freien Verfügung – Abendessen im Angkor Village mit traditioneller Apsara Tanzvorführung – Übernachtung in Siem Reap

3. Tag – Siem Reap

Besichtigungen in Angkor – 1. Tag

ANGKOR WAT: König Suryavarman II. weihte diesen Tempel dem hinduistischen Gott Vishnu. Sein Bau dauerte über 30 Jahre und zeigt heute einige der schönsten Beispiele für die Kunst der Khmer und Hindus. Am Angkor Wat befinden sich die längsten zusammenhängenden Flachreliefs der Welt, die die äußere Galerie auf ihrer gesamten Länge schmücken und Einblicke in die Geschichte der hinduistischen Mythologie gewähren. Angkor Wat wurde 1972 zusammen mit ganz Angkor von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.

BANTEAY SREI: Verglichen mit Angkor Wat erscheint Banteay Srei wie ein Miniaturtempel, dennoch zählt er zu den Juwelen der Khmer Kunst. Erbaut aus rotem Sandstein, weisen die Tempelmauern außergewöhnlich gut erhaltene und filigrane Reliefarbeiten auf. Wegen seiner übersichtlichen Größe und den wunderbaren Zeugnissen der Khmer-Kunst, wird dieser Tempel gern besichtigt – Übernachtung in Siem Reap

4. Tag – Siem Reap

Besichtigungen in Angkor – 2. Tag

ANGKOR THOM: Die Königsstadt Angkor Thom bedeckt eine Fläche von 10 km² und wurde während der Regierungszeit von König Jayavarman VII. von 1181 bis 1201 erbaut. Umgeben von einer langen Mauer und einem tiefen Graben finden sich hier die beliebteste Besichtigungspunkte. Der Der Eingang des Südtors ist von beiden Seiten mit Götterstatuen und Dämonen gesäumt, welche jeweils eine riesige Naga tragen. Im Zentrum Angkor Thoms befinden sich die wichtigsten Tempelanlagen wie der Bayon, der Baphuon, die Elefantenterrasse, und die Terrasse des Leprakönigs, Phimeanakas und der ehemalige Königspalast.

TA PROHM: dieser Tempel gehört zu den Hauptattraktionen von Angkor, da er naturbelassen und vom Urwald überwuchert ist und somit heute noch fast so aussieht wie die gesamten Tempelanlagen, als sie damals von den europäischen Forschern entdeckt wurden.

TA KEO: der Tempelberg wurde gebaut unter Jayavarman V. (968 – 1001) und war das erste Bauwerk in Angkor, das vollkommen aus Sandstein errichtet wurde. Geweiht ist das Heiligtum dem Gott Shiva. Fünf Türme stehen auf seinem Gipfel, von denen der größte über 50 m hoch ist und von den anderen vier umringt wird.

THOMMANON: dieser Tempel erscheint als Spiegelbild des Chau Say Tevoda (nördlich gelegen) und wurde etwa zur selben Zeit mit dem gleichen Grundriss erbaut. Er ist ebenfalls Shiva und Vishnu geweiht.

CHAU SAY TEVODA: Ende der ersten Hälfte des 12. Jh. gegenüber vom Thommanon erbauter Tempel, der Shiva und Vishnu geweiht war. Abends: Besuch des Phare Circus – inkl. Abendessen – Übernachtung in Siem Reap

5. Tag – Siem Reap – Pakse

Flug nach Laos – Bolaven Pleateau

Transfer zum Flughafen – Flug nach Pakse in Laos – am Flughafenausgang erwartet Sie Ihr laotischer Reiseführer mit Privat-PKW und Fahrer – Ausflug zum Bolaven-Pleateau , eine Fahrt durch weit reichende Kaffee-, Tee- und Bananen-Plantagen zum Tad Lo Tad Fan – Tad Yuang Wasserfall – Übernachtung in Pakse

6. Tag – Pakse – Champassak

Bootsfahrt nach Champasak

Bootsfahrt flussabwärts nach Champasak – Autofahrt zum Khmer-Tempel Wat Phou – über viele Treppen geht es nach oben, wo noch Gebetsräume und Opfertische zu sehen sind – hier bietet sich eine atemberaubende Aussicht auf das Tal – Übernachtung in einem Hotel in Champassak

7. Tag – Champassak – Banlung

Fahrt nach Kambodscha

Fahrt zur kambodschanischen Grenze nach Dom Kralor – nach Erledigung der Einreise-Formalitäten am alten Grenzübergang (neues Visum für Kambodscha) – treffen Sie hier Ihren kambodschanischen englisch sprechenden Fahrer – Fortsetzung der Reise in Kambodscha über Stung Treng nach Banlung in der Provinz Rattanakiri – Übernachtung im schönen, aus der Kolonialzeit stammenden Gästehaus Terres Rouges Lodge, idyllisch am Kann Seng See gelegen – Übernachtung in Banlung

8. Tag – Banlung – Kroeung

Im Dschungel von Banlung

Banlung ist der Ausgangspunkt für den Besuch der zahlreichen hier lebenden Minoritäten – nach dem Frühstück Fahrt in die Heimat der Minderheit der Kroeung im nordöstlichen Zipfel Kambodschas – ein erfahrener Guide, der die Dörfer genau kennt, wird Sie in die interessante Kultur und die Rituale dieser Halbnomaden einführen – die erste Etappe führt nach Taveng – unterwegs Überquerung des Veyrum Plang, eines Lavafelds mitten im Urwald, umgeben von zahlreichen Tierhöhlen – Weiterfahrt durch kleine Dörfer der Kroeung – Mittagessen in einem lokalen Restaurant – Wanderung durch von den Kroeung bewirtschaftete Felder und Bambuswälder, entlang kleiner Bäche bis zu einem Kroeung-Dorf mitten im Urwald – Übernachtung im Dorf (oder ggf. im Terres Rouge Lodge)

9. Tag – Kroeung – Banlung

Bis zur chinesischen Grenze

Weiterfahrt durch den dichten Dschungel nach Nordwesten bis zum chinesischen Dorf Voeune Sai am Ufer des Sé San Flusses – dieses Gebiet ist schon fast eine chinesische Enklave, denn die meisten Einwohner sprechen kein Wort Khmer – Weiterfahrt flussaufwärts in das Gebiet der Tapoun, eine Minderheit, die ebenfalls ihre eigene Sprache und Kultur hat – das hier übliche Bestattungsritual lernen Sie im Dorf Ka Choan kennen – Fahrt nach Banlung – Übernachtung in Banlung im Terres Rouges Lodge

10. Tag – Banlung – Kratie

Fahrt nach Kratie

Morgens Ausflug zum Yaklom Vulkansee – ein Bad in diesem perfekt runden, von dichtem Regenwald umgebenen, kristallklaren See ist eine wunderschönes Erlebnis und ein traumhafter Start in den Tag. Lassen Sie sich Zeit, und genießen Sie die Ruhe und die Natur – nach dem Mittagessen in der Lodge gegen 14.00 Uhr Fahrt mit einem englisch sprechenden Fahrer nach Süden bis nach Kratie, dem charmanten Hauptort in der gleichnamigen Provinz direkt am Mekong – Übernachtung in Kratie

11. Tag – Kratie – Kampong Cham

Bei den Irrawady Delfinen

Nach dem Frühstück Weiterfahrt 13 km am Mekong entlang zum Anlong Psaut (Delfin-Platz) – Beobachtung der Tiere von einem Holzpavillon am Ufer aus – der Irrawady Delfin taucht am frühen Morgen oder am späten Nachmittag auf – hier besteht die Möglichkeit, ein Ruderboot zu mieten, um die Tiere aus der Nähe zu sehen (bitte kein Motorboot mieten, der Lärm beunruhigt die Tiere, und die Boote sind gefährlich für sie!) – Fortsetzung der Fahrt auf der alten Straße am Mekong entlang. Durch idyllische Fischerdörfer und wunderschöne Landschaften erreichen Sie gegen Mittag Kampong Cham, die zweitgrößte Stadt Kambodschas am Mekong und Handelszentrum der bevölkerungsreichsten Region – Nachmittag zur freien Verfügung, um das quirlige Leben in den Gassen, auf dem Markt und besonders am Fluss zu erleben – Übernachtung in Kampong Cham

12. Tag – Kampong – Phnom Penh

Die Tempel von Nokor

Vormittags Besuch der Tempel von Nokor, ein wichtiges religiöses Zentrum der Region, und der heiligen Zwillingsberge von Phnom Pros und Phnom Srei – Wat Nokor (11. Jh.) ist ein aus Sandstein erbauter Tempel, der von den Einheimischen auch Wat Angkor genannt wird. Er bildet den Mittelpunkt einer von buddhistischen Mönchen gepflegten  parkähnlichen Anlage – nach dem Mittagessen Weiterfahrt nach Phnom Penh – Check in im Hotel – Zeit zur freien Verfügung – Übernachtung in Phnom Penh

13. Tag – Phnom Penh

Phnom Penh kennen lernen

Stadtrundfahrt und Fahrt mit einer Fahrradrikscha durch Phnom Penh, das immer noch den Charme einer französischen Großstadt hat – Führung durch das in traditioneller Khmerarchitektur erbaute Nationalmuseum mit seiner exquisiten Sammlung von Khmer-Kunst – es beherbergt Stücke aus der Funan-Periode bis zum Beginn des 20. Jh. – anschließend Besuch der Silberpagode, deren gesamter Boden mit Silberplatten belegt ist und noch weitere Kunstschätze beherbergt wie z.B. einen 90 kg schweren Buddha aus purem Gold mit über 9000 Diamanten bestückt – auf demselben Gelände befindet sich auch der Königspalast. Nachmittags: Besuch des Tuol Sleng Museums, das die grauenhaften Foltermethoden und Morde während der Pol-Pot-Zeit darstellt – abschließend Besuch des Wat Phnom und Bootsfahrt auf dem Tonle Sap und dem Mekong – Übernachtung in Phnom Penh

14. Tag – Phnom Penh – Kampot

Fahrt nach Kampot

Autofahrt nach Takeo (ca. 70 km) durch eine besonders schöne Landschaft – Bootsfahrt auf einem alten Kanal aus dem 6. Jh. zum Tempel Phnom Da, dem letzten religiösen Zentrum des Funan Königreiches, vorbei an Entenfarmen, Reisfeldern und kleinen Fischerdörfern – auf der Rückfahrt Besuch eines kleinen Museums mit Skulpturen aus der Funan-Zeit – Mittagessen in Takeo – anschließend Weiterfahrt nach Kampot, einem hübschen Städtchen mit schönen Villen aus der französischen Kolonialzeit – Fahrt nach Kampot und Check-in im Hotel am Meer – Schwimmen im Golf von Thailand – Übernachtung in Kampot

15. Tag – Kampot – Sihanoukville

Der Badeort Sihanoukville

Morgens: Besuch der Elefanten-Höhlen in der Umgebung von Kampot – die Höhle Roung Prasat beherbergt einen alten der Göttin Shiva geweihten Tempel. Die dort lebenden Mönche behaupten, er sei 1400 Jahre alt – Rückkehr zum Hotel – Autofahrt nach Sihanoukville – Ankunft am frühen Abend – Check-In in einem Resort am Meer – Übernachtung in Sihanoukville

16. Tag – Sihanoukville

Badeurlaub – Übernachtung in Sihanoukville

17. Tag – Sihanoukville

Badeurlaub – Übernachtung in Sihanoukville

18. Tag – Sihanoukville

Badeurlaub – Übernachtung in Sihanoukville

19. Tag – Sihanoukville – Phnom Penh

Transfer im Privatwagen nach Phnom Penh zum Flughafen

20. Tag – Frankfurt

Ankunft

Preise und Leistungen

Tour: Länderkombination: Kambodscha – über Laos in den Urwald von Rattanakiri, Dauer: 20 Tage
Preis: ab 2.300,- pro Person.

Der genannte Preis gilt ab 2 Personen in der Nebensaison und kann innerhalb einer Kategorie je nach Hotelauswahl variieren

Enthaltene Leistungen

  • Übernachtungen mit Frühstück in den Hotels der gewünschten Kategorie im Doppelzimmer mit privatem Bad/WC
  • englisch sprechende lokale Reiseführer (ggf. deutsch sprechende Reiseführer auf Anfrage)
  • sämtliche Transfers und Autofahrten im klimatisierten Privat-PKW bzw. Kleinbus oder Jeep (nicht klimatisiert) mit Fahrer
  • Bootsfahrten, Stadtrundfahrten, Besichtigungen und Eintrittsgebühren lt. Programm
  • Alle Eintrittsgelder

Nicht enthaltene Leistungen

  • Langstreckenflüge (Angebot auf Anfrage: Nennen Sie uns dafür bitte die vollständigen Namen der Reisenden, Ihren gewünschten Abflugort und die genauen Termine)
  • Visum: Das Visum für Kambodscha können Sie bei der Einreise auf dem Flughfafen für 30 USD in Ihren Pass eintragen lassen.
  • Ausgaben persönlicher Art wie Trinkgelder, Getränke, Telefon, Reinigung etc.

Angebotsanfrage

Ihre Anfrage zur Tour: Länderkombination: Kambodscha – über Laos in den Urwald von Rattanakiri

Anrede

Titel

Vorname (alle lt. Reisepass)*

Nachname (alle lt. Reisepass)*

E-Mail Adresse*

Telefon (tagsüber für evtl. Rückfragen)*

Vor- und Nachnamen mitreisender Personen (alle lt. Reisepass)

Postleitzahl

Ort

Land

Reisedauer in Tagen

Abreisedatum (TT.MM.JJJJ)*

Rückkehrdatum (TT.MM.JJJJ)*

Mitreisende Erwachsene*

Mitreisende Kinder

Anzahl Einzelzimmer

Anzahl Doppelzimmer

Anzahl Dreibettzimmer

Hotelkategorie

Wenn Sie ein unverbindliches Angebot für einen Langstreckenflug wünschen, dann geben Sie hier bitte die Vor- und Nachnamen aller Mitreisenden an (alle lt. Reisepass)

Anmerkungen zur Anfrage

Wünschen Sie einen Rückruf? Dann geben Sie hier Ihre Rückrufnummer an:

Wie sind Sie auf Vietnam Tours gestoßen?

Sie sind im Begriff eine Reiseanfrage für ein individuelles für Sie persönlich erstelltes Angebot zu machen. Da heutzutage immer mehr im Spamordner landet und den Interessenten gar nicht erreicht, geben Sie bitte eine möglichst regelmäßig benutzte E-Mail-Adresse an. Vietnam Tours verpflichtet sich, sämtliche persönlichen Daten von Interessenten und Kunden in keinem Falle an Andere weiterzugeben. Ihre Daten dienen ausschließlich zur reibungslosen Er- und Zustellung eines Angebotes und werden nach 6 Wochen automatisch aus unserem System gelöscht.

Bitte beachten:
Das Formular kann nur mit der Zustimmung zur Datenschutzerklärung gesendet werden!

* Diese Felder sind Pflichtfelder

Simple Share Buttons