Kambodscha – Hochzeitsreise mit Strandurlaub in Thailand

Siem Reap - Tonle Sap See - Phnom Penh - Kep - Koh Kong - Koh Chang (Thailand)

Exklusive Hochzeitsreise mit Unterkunft in luxuriösen Boutique Hotels. Sie erleben die Höhepunkte Kambodschas, die Tempelstadt Angkor und die Hauptstadt Phnom Penh, legen auf der Fahrt nach Süden einen erholsamen Zwischenstopp am Meer in Kep ein und erreichen den Cardamom Regenwald und den größten Mangrovenwald Südostasiens in der Provinz Koh Khong, bevor Sie zum Abschluss einen erholsamen Strandurlaub auf der nahe gelegenen Insel Koh Chang in Thailand genießen.

Reisedauer:17 Tage

Preis:ab € 2.800,- pro Person

Programmablauf

1. Tag – Frankfurt

Abreise

2. Tag – Siem Reap

Willkommen in Kambodscha – Johm riab sua!

Bei Ihrer Ankunft auf dem Flughafen Siem Reap erledigen Sie die Visa-Formalitäten und holen Ihr Gepäck. Am Flughafenausgang wird Sie Ihr kambodschanischer Reiseführer erwarten und mit Privatwagen und Fahrer zu Ihrem kleinen, aber feinen 4*+ Boutique Hotel bringen.

Nachmittags steigen Sie in ein Tuktuk und fahren zu einer Schule in der Gemeinde Kokdong (ca. 25 Min. Fahrt). An dieser Schule zahlen die Schüler nur  50 Cents monatlich für den Unterricht. Alle Schüler sind zwischen 2 und 12 Jahre alt und kommen aus armen Familien. Sie treffen den Gründer der Schule, der Ihnen erzählen wird, warum es für kambodschanische Kinder so wichtig ist, dass sie eine ordentliche Erziehung bekommen. Hören Sie seiner detaillierten Erzählung zu und staunen Sie darüber, welche Opfer er gebracht hat, um seiner Gemeinde zu helfen und den Kindern bessere Chancen zu bieten. Gehen Sie in der kleinen Schule umher (ohne die Klassenräume zu betreten), geführt vom Direktor, und erfahren Sie, wie frühere Besuche von interessierten Reisenden die Entwicklung der Schule und der Schüler gefördert haben.

Dann kehren Sie zurück in die Stadt und fahren am Fluss entlang zum Wat Damnak. Hier treffen Sie einen Mönch und empfangen seinen Segen. Der Segen ist ein traditionelles Ritual, das den Geistern erlaubt, Sie während Ihrer Reise durch Kambodscha zu beschützen. Nach dem Ritual wird Ihnen der Mönch ein kleines Andenken überreichen. Wandern Sie um die Pagodenanlage herum und erfahren Sie mehr über die Architektur und den Buddhismus.

Abends wird ein romantisches Welcome Dinner in einem guten Restaurant in der Stadt serviert – Übernachtung in Siem Reap.

3. Tag – Siem Reap

Der Tonle Sap

Nach dem Frühstück holt Sie Ihr Reiseführer im Hotel ab. Fahrt mit Privatwagen und Fahrer zum Großen See, dem Tonle Sap Lake, dem größten Frischwassersee in Südostasien. Im Dorf Kampong Khleang angekommen, gehen Sie an Bord eines Bootes, wo Sie Ihr „Adventure Team“ treffen. Bei dieser abenteuerlichen Fahrt werden Sie einen Einblick in das traditionelle Leben der Fischer gewinnen. Kampong Khleang ist ein großes zum Teil schwimmendes Dorf, das etwa 45 km von Siem Reap entfernt liegt. Sie verlassen das Boot und besichtigen die dortige Pagode, bevor Sie an Bord eines Kajaks gehen und durch das Dorf paddeln. Betrachten Sie die schwimmenden Häuser, die Shops, die Farmen und die Tankstationen unterwegs. Folgen Sie Ihrem Adventure Guide und tauchen Sie ein in diese völlig andere Lebensweise. Beenden Sie diesen Ausflug mit einem Spaziergang durch den Teil des Dorfes, dessen Häuser auf bis zu 7 m hohen Stelzen stehen. Erfahren Sie mehr über das Ökosystem des Sees und warum dieses Dorf so besonders gebaut ist. Dann verabschieden Sie sich von Ihrem Adventure Team, und es geht weiter zum Tempel Beng Mealea. Unterwegs wird Ihnen in einer Pagode ein gutes Mittagessen serviert. Genießen Sie das Essen in der schönen Umgebung. Sie treffen Mönche, die in der Pagode leben, und spazieren durch die Pagodenanlage. Dann erreichen Sie den Tempel Beng Mealea, der zwischen dem späten 11. und der ersten Hälfte des 12. Jh. erbaut wurde und eine der größten Anlagen in der Region Angkor darstellt. Der Tempel wird als ein einzigartiges Meisterstück betrachtet. Er liegt 40 km östlich von den  Haupttempeln von Angkor an der alten Straße, die das Königreich Angkor mit Prasat Bakan verband. Man nimmt an, dass König Suryavaman II. den Bau von Beng Mealea veranlasste, vielleicht als Prototyp für seinen größeren Bruder Angkor Wat, aber dafür gibt es keine Beweise. Die Ruinen von Beng Mealea sind von Vegetation überwuchert und wirken wie eine richtige „Wildnis“. In den letzten Jahren ist ein hölzerner Pfad durch den Tempel gebaut worden, damit Besucher die Schönheit des Tempels in Ruhe genießen können. Trotzdem weichen die meisten Besucher von diesem Pfad ab und finden ihren eigenen Weg. Dadurch erleben Sie das Gefühl, das die ersten Forscher gehabt haben müssen, als sie dieses herrliche Gebäude entdeckten. Rückfahrt nach Siem Reap und Zeit zur freien Verfügung – Übernachtung in Siem Reap.

4. Tag – Siem Reap

Großartiges Angkor

Sich von den Touristenströmen abzusondern, ist eine Kunst, die nicht viele Besucher beherrschen. Sie fahren in aller Frühe mit einem 1960er Militär-Jeep zum Ta Prohm. Erbaut im Bayon-Stil zwischen dem späten 12. und frühen 13. Jh. ist der Ta Prohm von den Archäologen ziemlich unberührt geblieben. Die aus den Ruinen wachsenden Bäume geben dem Ort etwas Mystisches und viele Gelegenheiten zum Fotografieren.

Verlassen Sie die Tempelanlage auf der Rückseite und genießen Sie einen kurzen Spaziergang zum Hintereingang des Banteay Kdei, der auch als „Zitadelle der Mönche“ bekannt ist. Wenn Sie den Tempel an der Ostseite verlassen, kommen sie zum Sras Srang. Machen Sie einen schönen Spaziergang von 30 Minuten vom Sras Srang zum Tempel Batchum. Gehen Sie durch ein typisches Khmer-Dorf mit seinen hölzernen Stelzenhäusern, und beobachten Sie die alltäglichen Tätigkeiten der Bewohner. Der Jeep wartet an einem kleinen Tempel aus dem 10. Jh. auf Sie. Ein Mittagessen wird in einem nahe gelegenen Privathaus serviert.

Mit dem Jeep geht es weiter nach Angkor Wat, das Sie am Osttor betreten. Um diese Tageszeit fahren die meisten Besucher zum Mittagessen zurück in die Stadt, so dass man die riesige Tempelanlage in Ruhe erkunden kann. König Suryavarman II erbaute diesen prächtigen Tempel als größtes religiöses Bauwerk der Welt. Sie verlassen Angkor Wat durch das Westtor und fahren mit einem Tuktuk zum Südtor von Angkor Thom. Machen Sie ein Foto von dem eindrucksvollen Eingang zu Angkor Thom, das übersetzt „Große Stadt“ bedeutet. Der Jeep wird Sie bis zu einem kleinen Tempel bringen, der von Bäumen überwuchert ist und Palilay heißt. Von hier aus wandern Sie durch den Wald zum Phimeanakas und zum Baphuon, beide im 10./11. Jh. im Pyramidenstil konstruiert. Weiter geht es zum Zentrum der Stadt, zum Bayon, der als Mahayana Schrein Buddha geweiht war. Seine deutlichsten Merkmale sind die 216 heiteren Steingesichter, die in alle Richtungen blicken. Besuchen sie die 300 m lange Elefantenterrasse. Die Südtreppe ist von dreiköpfigen Elefantenköpfen eingerahmt, die mit ihren Rüssel Lotosblüten pflücken. Die zentrale Treppe ist reliefartig mit Löwen und Garudas dekoriert. Die Terrasse des Leprakönigs wurde im 12. Jh. erbaut. Schließlich besuchen Sie Victory Gate, von wo Sie ein kurzer Spaziergang zum East Gate bringt, das auch Gate of the Death genannt wird. Dieses Tor ist ziemlich unberührt in einem sehr ruhigen und von Wald umgebenen Teil der Anlage. Das ist der perfekte Platz, um den Tag mit einem Snack und einem kühlen Getränk abzuschließen. Dann kehren Sie in die Stadt zurück. Zeit zur freien Verfügung – Übernachtung in Siem Reap.

Die genannten Tempel sind standardmäßig besuchte Tempel. Es sind nicht alle Tempel erwähnt, die Sie besuchen. Programm und Zeit sind flexibel und wetterabhängig.

5. Tag – Siem Reap – Phnom Penh

Sehenswürdigkeiten auf der Strecke von Siem Reap nach Phnom Penh

Nach dem Frühstück Autofahrt Richtung Phnom Penh. Erster Stopp ist die alte Khmer Brücke bei Kampong Kdai. Dann besuchen Sie eines der ältesten Königreiche Kambodschas – Sambor Prei Kuk, in der Nähe von Kompong Thom. Eine im Urwald versunkene Stadt, die durch den König Phavavaraman als neue Hauptstadt der Chenla, Isanapura, gegründet wurde. Etwa 30 große und kleine Städte umgaben die Metropole. Der Königspalast und die Häuser der Würdenträger, Tempeldiener, Musikanten und Tänzerinnen befanden sich unmittelbar neben den Tempeln. Weiter entfernt waren die Werkstätten und Siedlungen der Handwerker und Bauern angeordnet – Holzbauten, die heute nicht mehr erhalten sind. Durch die Ausgrabungen konnten die Stadtgrenzen freigelegt werden, die von einem Erdwall mit Umfriedungen und einem Wassergraben umgeben waren. Als Hauptbaumaterial für die Kultgebäude dienten im 7. bis 8. Jh. Ziegelsteine von hoher Qualität. Das Ziegelsteinmauerwerk bildet auf Grund eines pflanzlichen Fugenbindemittels, durch das eine außerordentliche Festigkeit erreicht wurde, eine Art Monolith. Letzter Halt vor Phnom Penh wird das Dorf Skun sein, das für seine Spinnenspezialitäten bekannt ist – Übernachtung in Phnom Penh in einem komfortablen 4*+ Boutique Hotel.

6. Tag – Phnom Penh

Phnom Penh kennen lernen

Phnom Penh ist heute eine betriebsame Hauptstadt und Heimat von 2 Millionen Menschen. Die Stadt verändert sich ständig und ist vor Kurzem von ausländischen Investoren entdeckt worden, die ihr ein moderneres Aussehen geben.

Um 16 Ur haben Sie Gelegenheit, bei einer Rikschafahrt die energiegeladene Atmosphäre der Stadt in Verbindung mit den historischen Sehenswürdigkeiten und den belebten Boulevards kennen zu lernen. Betrachten Sie im französischen Viertel die Gebäude im Kolonialstil, wie z.B. das Post Office, das wunderschön restaurierte Van’s Restaurant und das UNESCO-Gebäude. Sie besuchen Wat Phnom, der auf einem 27 m hohen künstlichen Hügel steht. Man glaubt, dass Daun Penh, eine wohlhabende Witwe, 4 Buddha-Staturen in einem im Fluss schwimmenden Kokus-Baum gefunden haben soll. Sie baute 1373 eine kleine Pagode, um die Statuen dort unterzubringen. 1437 ordnete König Ponhea den hier Bau des Wat Phnom an, der möglicherweise der Stadt ihren Namen gab.

Später am Nachmittag kommen Sie an einem belebten Boulevard vorbei und sehen, wie Tausende Einheimischer sich sportlich betätigen mit Aerobics und anderen Sportarten. Beenden Sie die Tour am Wat Ounalom, Phnom Penhs bedeutendster Pagode (erbaut 1443). Sie ermöglicht einen bemerkenswerten Einblick in den Buddhismus und ist ein sehr gutes Beispiel für traditionelle Architektur. Zeit zur freien Verfügung – Übernachtung in Phnom Penh.

7. Tag – Phnom Penh

Die neue Khmer Architektur

Das Frühstück wird Ihnen stilvoll auf Ihrem Balkon serviert. Dann genießen Sie eine Tuktuk Tour, um Phnom Penhs schönste Gebäude zu besichtigen, entworfen von Vann Molyvann, dem berühmtesten Architekten Kambodschas. Seit das Land 1953 unabhängig wurde, spiegelt sich in der neuen Architektur eine weit reichende kulturelle und soziale Vision des Landes wider, die sich darauf konzentrierte, den internationalen Stil in die lokale Tradition, das vorhandene Material und das Klima zu integrieren. Entdecken Sie die Ikonen der „Neuen Khmer Architektur“, die man in den 60er Jahren überall in Südostasien antrifft. Sie werden von einem Khmer Architekten begleitet oder von einem Studenten der Architektur an der Königlichen Universität von Phnom Penh.

Nachmittags besuchen Sie den Königlichen Palast, der 1866 von den Franzosen im Bereich der Altstadt erbaut wurde. Das Hauptgebäude in der Anlage ist der Thronsaal. Er wurde 1917 im traditionellen Khmer-Stil erbaut und hat ein stufenartiges Dach und einen 59 m hohen Turm, der von Angkor Thoms Tempel Bayon inspiriert worden ist. Auf dem Gelände des Königlichen Palastes sticht die Silber-Pagode besonders hervor. Die Treppen der Pagode bestehen aus italienischem Marmor. Der Fußboden im Innern besteht aus 5000 silbernen Platten, die zusammen fast 6 t wiegen. Die Pagode beherbergt die prächtige Smaragd-Buddha-Statue aus dem 17. Jh. und einen 90 kg schweren goldenen Buddha mit 9584 Diamanten – Übernachtung in Phnom Penh.

8. Tag – Phnom Penh – Kep

Am Strand von Kep

Morgens Autofahrt nach Kep, ein Ort, der für die französische und Khmer Oberschicht zwischen 1920 und 1960 der wichtigste Erholungsort am Meer war. Die Stadt erlebte ihren Niedergang, als die Roten Khmer Mitte der 70er Jahre die Macht übernahmen, und zieht erst seit Kurzem wieder Investoren und Touristen an. Die Region entwickelt sich zu einem ruhigen, friedvollen Rückzugsgebiet für Menschen, die Erholung weit entfernt von den üblichen Touristenpfaden suchen. Auf dem Weg nach Kep besuchen Sie einen besonders schönen Tempel im Angkor-Stil mit dem Namen Tonle Bati. Das Tempelgelände wird gut gepflegt, und farbenprächtige Blumen schmücken den Tempel. Sie fahren weiter nach Kep, wo Sie am frühen Nachmittag in Ihrem Hotel ankommen. Genießen Sie die heitere Atmosphäre in Ihrem 4*+ Boutique Hotel und seine unglaublich vielfältige Ausstattung – Übernachtung in Kep.

9. Tag – Kep

Kep erkunden

Das Frühstück wird im Hotelrestaurant mit Blick auf den Golf von Thailand serviert. Danach werden Sie mit einem Tuktuk zur lokalen Anlegestelle gebracht, wo Sie zu einer 25- bis 30-minütigen Fahrt mit einem privaten Fischerboot starten, das Sie zu den Sandstränden von Koh Tonsay (Rabbit Island) bringen wird.

Die Insel ist ein wirklich erholsamer und ziemlich abgelegener, kaum entwickelter Ort, wo Sie in den flachen Gewässern schnorcheln können, im Schatten ein Buch lesen oder einfach entspannen und in der Sonne liegen können, während  der Chef ein Barbecue aus frischem Seafood für Sie zubereitet, das am Strand serviert wird. Genießen Sie Ihren Aufenthalt auf der Insel bis zur Rückkehr in Ihr Resort am späten Nachmittag, wo noch Zeit  für einen Aufenthalt am Swimmingpool bleibt – Übernachtung in Kep. (FBBQ Lunch)

10. Tag – Kep – Koh Kong

Die Provinz Koh Kong

Autotransfer in die Provinz Koh Kong (ca. 3,5 Std. Fahrt). Der Tatai River ist reich an Naturschönheiten. Er führt Sie zu den Wundern des Cardamom Regenwaldes und zu Südostasiens größtem Mangrovenwald. Der Service der 4 River Floating Lodge 4* wird Sie mit einem Boot abholen, da die Lodge nur auf dem Wasserweg erreichbar ist. Checken Sie ein in Ihrem luxuriösen safariähnlichen Zelt und genießen Sie die Atmosphäre des Dschungels. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung.

Abends arrangiert die Lodge ein romantisches Abendessen für Sie. Genießen Sie dieses ganz besondere Abendessen unter den Sternen – Übernachtung in Koh Kong.

11. Tag – Koh Kong

Mitten im Dschungel

Bootsfahrt in den Dschungel, wo Sie in einiger Entfernung von der Lodge im Donnern der Tatai-Fälle die mächtige Kraft des Flusses erleben, wenn er 6 m hinunter auf die Felsen stürzt. Das Boot biegt in einen Seitenarm ab und bringt Sie ins Herz des Cardamom Dschungels. Lauschen Sie den weit entfernten Lauten exotischer Vögel und verborgener Wildtiere.

Nehmen Sie sich Zeit für eine Wassermassage und ein Erfrischungsgetränk, wenn Sie Schatten für ein Picknick finden, und öffnen Sie Ihre Sinne für die Geräusche des Dschungels. Hier stehen Kajaks zur Verfügung, um zur Lodge zurückzupaddeln. Nach Verlassen der Wasserfälle halten Sie an der Mündung eines kleinen Flusses, wo Sie Ihr Kajak zu einer traditionellen kambodschanischen Farm paddeln können – Übernachtung in der Lodge.

12. Tag – Koh Kong – Koh Chang

Strandurlaub in Thailand

Genießen Sie ein letztes Frühstück auf der Terrasse der Lodge mit Blick über den Urwald. Dann verabschieden Sie sich vom Team der Lodge und fahren mit einem Boot zum Dorf Tatai, wo Sie Ihren Fahrer mit dem Wagen treffen. Er bringt Sie zur ca. 18 km entfernten kambodschanisch/thailändischen Grenze, nach Hat Lek, wo Sie Ihr thailändischer Fahrer mit Privatwagen erwartet. Autofahrt zur Anlegestelle der Fähre nach Koh Chang und Bootsfahrt auf die Insel. Autotransfer zu einem der schönsten 4* Resorts auf der Insel – Strandurlaub und Übernachtung im Resort.

13. Tag – Koh Chang

Strandurlaub

Genießen Sie drei wundervolle Tage an den Stränden von Koh Chang. Kristallklares Wasser, weißer Sand, gutes Essen und freundliche Menschen warten auf Sie – Übernachtung im Resort

14. Tag – Koh Chang

Strandurlaub

Übernachtung im Resort

15. Tag – Koh Chang

Strandurlaub

Übernachtung im Resort

16. Tag – Koh Chang – Trat – Bangkok

Rückreise

Bootsfahrt zur Küste und Autofahrt nach Trat (ca. 1,5 Std.). Flug nach Bangkok und Weiterflug nach Frankfurt.

17. Tag – Frankfurt

Ankunft

Preise und Leistungen

Tour: Länderkombinationen: Kambodscha - Hochzeitsreise mit Strandurlaub in Thailand, Dauer: 17 Tage
Preis: ab 2.800,- pro Person.

Der genannte Preis gilt ab 2 Personen in der Nebensaison und kann innerhalb einer Kategorie je nach Hotelauswahl variieren

Enthaltene Leistungen

  • Unterkunft in besonders schönen 4* Boutiqe Hotels im DZ mit Frühstück
  • Deutsch sprechender Guide
  • Alle Transfers und sonstigen Fahrten im privaten klimatisiertes Fahrzeug mit Fahrer
  • Militär-Jeep für die Angkor-Tour
  • Bootsfahrten, Besichtigungen, Eintrittsgebühren
  • Mahlzeiten wir im Programm angegeben
  • Trinkwasser in Flaschen und Erfrischungstücher während der Besichtigungen
  • Transfers nach Kep, Koh Kong und Koh Chang (ohne Guide)
  • Ausflüge und Mahlzeiten in Kep und Koh Kong lt. Programm
  • Fähre nach Koh Chang und zurück
  • Transfer (ohne Guide) von Koh Chang nach Trat

Nicht enthaltene Leistungen

  • Inlandsflüge und Langstreckenflüge (Angebot auf Anfrage: nennen Sie uns dafür bitte die vollständigen Namen der Reisenden, Ihren gewünschten Abflugort und die genauen Termine)
  • Visum: Das Visum für Kambodscha können Sie bei der Einreise auf dem Flughfafen für 30 USD in Ihren Pass eintragen lassen.
  • Ausgaben persönlicher Art wie Trinkgelder, Getränke, Telefon, Reinigung etc.

Angebotsanfrage

Ihre Anfrage zur Tour: Länderkombinationen: Kambodscha - Hochzeitsreise mit Strandurlaub in Thailand

Anrede

Titel

Vorname (alle lt. Reisepass)*

Nachname (alle lt. Reisepass)*

E-Mail Adresse*

Telefon (tagsüber für evtl. Rückfragen)*

Vor- und Nachnamen mitreisender Personen (alle lt. Reisepass)

Postleitzahl

Ort

Land

Reisedauer in Tagen

Abreisedatum (TT.MM.JJJJ)*

Rückkehrdatum (TT.MM.JJJJ)*

Mitreisende Erwachsene*

Mitreisende Kinder

Anzahl Einzelzimmer

Anzahl Doppelzimmer

Anzahl Dreibettzimmer

Hotelkategorie

Wenn Sie ein unverbindliches Angebot für einen Langstreckenflug wünschen, dann geben Sie hier bitte die Vor- und Nachnamen aller Mitreisenden an (alle lt. Reisepass)

Anmerkungen zur Anfrage

Wünschen Sie einen Rückruf? Dann geben Sie hier Ihre Rückrufnummer an:

Wie sind Sie auf Vietnam Tours gestoßen?

Sie sind im Begriff eine Reiseanfrage für ein individuelles für Sie persönlich erstelltes Angebot zu machen. Da heutzutage immer mehr im Spamordner landet und den Interessenten gar nicht erreicht, geben Sie bitte eine möglichst regelmäßig benutzte E-Mail-Adresse an. Vietnam Tours verpflichtet sich, sämtliche persönlichen Daten von Interessenten und Kunden in keinem Falle an Andere weiterzugeben. Ihre Daten dienen ausschließlich zur reibungslosen Er- und Zustellung eines Angebotes und werden nach 6 Wochen automatisch aus unserem System gelöscht.

* Diese Felder sind Pflichtfelder

Simple Share Buttons