Von Kambodscha nach Südvietnam auf neuen Wegen

Siem Reap - Phnom Penh - Kratie - Mondulkiri - Saigon

Erleben Sie kulturelle Highlights, aber auch Natur pur. Nach der Besichtigung der grandiosen Tempelanlagen von Angkor und einem Ausflug zu den schwimmenden Dörfern auf dem Tonle Sap brechen Sie auf  in Richtung Phnom Penh und reisen weiter über Kratie nach Mondulkiri. Sie erleben die berühmten Irrawaddy Delfine und den „Ocean of Trees“. Sie verbringen einen Tag bei den Elefanten im Dschungel und fahren weiter durch die von ethnischen Minderheiten dünn besiedelte Region bis zum Grenzübergang bei Trapeang. Dann erreichen Sie Saigon und erleben zum Abschluss der Reise eine unvergessliche zweitägige Kreuzfahrt in der Wasserwelt des Mekongdeltas.

 

Reisedauer:16 Tage

Preis:ab € 1.850,- pro Person

Programmablauf

1. Tag – Frankfurt

Abflug

2. Tag – Siem Reap

Willkommen in Kambodscha – Johm riab sua!

Bei Ihrer Ankunft auf dem Flughafen Siem Reap erledigen Sie die Visa-Formalitäten für Kambodscha und treffen dann am Flughafenausgang Ihren kambodschanischer Reiseführer. Er bringt Sie mit Privatwagen und Chauffeur zu Ihrem Hotel. Nach dem Einchecken machen Sie eine Stadtrundfahrt durch Siem Reap mit Besuch des Marktes und einer Seidenraupenfarm mit Seidenweberei – Abendessen im Angkor Village Restaurant mit traditioneller Apsara Tanzvorführung – Übernachtung in Siem Reap

3. Tag – Siem Reap – Angkor

Baphuon, Phimeanakas, Northern & Southern Khleang, Elefantenterrasse, Terrasse des Leprakönigs, Angkor Wat 

Heute stehen die ersten Tempelanlagen auf dem Programm. Höhepunkt ist Angkor Wat. Sie erleben das grandiose Bauwerk mit seinen meterlangen Flachreliefs und den Apsaras und Dämonen. Es ist das mächtigste der in Kambodscha erhaltenen sakralen Bauwerke und darüber hinaus der größte Tempelkomplex weltweit. Deshalb auch der Name Angkor Wat – Tempelstadt. Nach dem Abendessen haben Sie Gelegenheit, den Nachtmarkt zu besuchen – Übernachtung in Siem Reap

4. Tag – Siem Reap – Angkor

Southern Gate Angkor Thom, Bayon, Ta Prohm, Preah Khan, Neak Pean

Fortsetzung der Besichtigungen. Bewundern Sie die guten und bösen Dämonengestalten am Tor von Angkor Thom und lassen Sie sich von dem geheimnisvollen Lächeln auf den 54 Gesichtertürmen des Bayon verzaubern. Der Tempel Ta Prohm. (1186 n. Chr.) ist auch heute noch besonders interessant, weil er in einem Zustand der Verwilderung belassen wurde. Seine Ruinen verschmelzen mit den mächtigen Bäumen des Dschungels, deren riesige Wurzeln das Mauerwerk malerisch umschlingen und durchdringen – Übernachtung in Siem Reap

5. Tag – Siem Reap

Das Leben auf dem Tonle Sap

Nach dem Frühstück Ausflug zum Tonle Sap See und Bootsfahrt zu einem schwimmenden Dorf, wo die Menschen eine besonders faszinierende Lebensweise haben. Angepasst an den sich ständig verändernden Wasserstand, leben die Familien in schwimmenden Holzhausbooten. In den Monaten März bis Juli, wenn der See seinen niedrigsten Pegel erreicht hat und nur mehr knapp einen Meter hoch ist, siedeln die Menschen in Pfahlbauten und Hausbooten weit draußen auf dem Wasser. Wenn mit Beginn der Regenzeit der Mekong von Phnom Penh aus sein Wasser in den Tonle Sap lenkt und der Pegel wieder steigt, wird der Hausrat auf die Boote umgeladen und wöchentlich umgezogen. Durch den Besuch bei einer lokalen Familie lernen Sie das Leben auf dem See besser kennen – Ihr Reiseführer wird gern dolmetschen, wenn Sie Fragen an die Gastgeber stellen – Übernachtung in Siem Reap

6. Tag – Siem Reap – Phnom Penh

Abreise nach Phnom Penh

Nach dem Frühstück Abreise nach Phnom Penh auf der Hauptstrasse Nr. 6. Erster Stopp ist die alte Khmer Brücke bei Kampong Kdai. Anschließend besuchen Sie eines der ältesten Königreiche Kambodschas – Sambor Prei Kuk, in der Nähe von Kompong Thom. Eine im Urwald versunkene Stadt, die von König Phavavaraman erbaut wurde. Etwa 30 große und kleine Städte umgaben die Metropole. Der Königspalast und die Häuser der Würdenträger, Tempeldiener, Musikanten und Tänzerinnen befanden sich unmittelbar neben den Tempeln. Weiter entfernt waren die Werkstätten sowie die Siedlungen der Handwerker und Bauern angeordnet, Holzbauten, die leider nicht mehr erhalten sind. Durch die Ausgrabungen konnten die Stadtgrenzen freigelegt werden, die von einem Erdwall mit Umfriedungen und einem Wassergraben umzogen waren. Als Hauptbaumaterial für die Kultgebäude, dienten im 7. bis 8. Jh. Ziegelsteine von hoher Qualität. Das Ziegelsteinmauerwerk bildet auf Grund eines pflanzlichen Fugenbindemittels, durch das eine außerordentliche Festigkeit erreicht wurde, eine Art Monolith – Übernachtung in Phnom Penh

7. Tag – Phnom Penh

Die Hauptstadt

Stadtbesichtigung und Fahrt mit einer Fahrradrikscha durch Phnom Penh, das immer noch den Charme einer französischen Großstadt hat. Führung durch das in traditioneller Khmerarchitektur erbaute Nationalmuseum mit seiner exquisiten Sammlung von Khmer-Kunst. Es beherbergt Stücke aus der Funan-Periode bis zum Beginn des 20. Jh. Besuch der Silberpagode, deren gesamter Boden mit Silberplatten belegt ist und die noch weitere Kunstschätze beherbergt, wie z.B. einen 90 kg schweren Buddha aus purem Gold mit über 9000 Diamanten bestückt. Auf demselben Gelände befindet sich auch der Königspalast. Besuch des Wat Phnom und des Tuol Sieng Museums, das die Erinnerung an das Pol-Pot-Regime wachhält. Sunset Cruise auf dem Tonle Sap und dem Mekong – Übernachtung in Phnom Penh

8. Tag – Phnom Penh – Kratie

Spinnenmarkt und Autofahrt nach Kratie

Früh am Morgen werden Sie von ihrem Tourguide abgeholt, der Sie auf der Überlandreise via Kratie und Mondulkiri nach Saigon begleiten wird. Auf dem Weg werden Sie einen Zwischenstopp am berühmten Spinnenmarkt in Skoun einlegen. Dort können Sie mehrere tausend Arten lebender Taranteln besichtigen, die auf dem Markt frisch zum Verkauf angeboten werden. Die Spinnen wurden vorher in ihrer Herkunftsprovinz Preah Vihear gezüchtet. Für hungrige Besucher werden sie als Snack in Skoun verkauft. Neben angebratenen Spinnen können Sie auch von würzigen Fröschen, befruchteten Enteneiern und verschiedenen Insekten probieren. Nach dieser kulinarischen Attraktion geht es weiter nach Kratie, wo Sie die Nacht im Hotel verbringen werden – Übernachtung in Kratie

9. Tag – Kratie – Mondulkiri

Irrawaddy Delfine – The Ocean of Trees

Nach dem Frühstück checken Sie aus, um Ihre Reise nach Mondulkiri fortzusetzen. Erster Programmpunkt ist eine entspannende Bootstour auf dem Mekong. Während der Tour haben Sie die einzigartige Gelegenheit die seltenen Mekong Delfine in Kampi zu bewundern. Das Delfin-Becken in Kampi ist das am meisten „bewohnte“ Delfin-Becken im Mekong und bietet Platz für 20 Delfine. Diese Einrichtung wurde 1999 gegründet, um Besuchern die Möglichkeit zu bieten, die vom Aussterben bedrohten Tiere zu erleben. Außerdem wird das Delfin-Becken in Kampi für wissenschaftliche Untersuchungen genutzt, bei denen das Leben der seltenen Tiere erforscht wird. Dann geht es weiter nach Mondulkiri. Dort angekommen erleben Sie einen grandiosen Ausblick auf die Hügel und Wälder von Mondulkiri. „The Ocean of Trees“ (Samuth Cher), ein „Ozean“ von wunderschönen Bäumen, liegt im Nordwesten des Sen Monorom Distrikts. Der Grund für diesen Namen liegt in der Bewegung der Bäume. Wenn man von dem Hügel auf die Landschaft hinunterschaut, bewegen sich die Baumwipfel im Wind wie Wellen im Meer – Übernachtung in Mondulkiri

10. Tag – Mondulkiri

Das „Elephant Valley Project“

Heute werden Sie einen ganzen Tag mit Elefanten im Dschungel verbringen. Nach einer halben Stunde Autofahrt durch herrliche Landschaften mit verstreuten einheimischen Dörfern gelangen Sie zum „Elephant Valley Project“. Hier erhalten Sie genaue Informationen über Ihren bevorstehenden Ausflug, und dann geht es weiter in den Dschungel. Genießen Sie die Nähe dieser einzigartigen Tiere und beobachten Sie ihren Lebensstil mitten in der Wildnis. Sie werden Bob und Onion kennen lernen, zwei Elefanten, die sich nach schwerer Krankheit hier im “Elephant Valley Project” erholen. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, die drei Elefantenkühe Ning Wan, Milot und Ruby kennen zu lernen und sich von Ihnen unterhalten lassen. Schauen Sie ihnen einfach zu. Dieser Tag wird Ihnen besonders Erinnerung bleiben.

Bitte beachten Sie, dass im „Elephant Valley Project“ das Reiten auf Elefanten nicht möglich ist. Wenn Sie das gern möchten, können Sie es in den Dörfern Putang oder Pulong in Mondulkiri tun. Während des Ausfluges zum Elephant Valley Project ist es allerdings nicht möglich. Verbringen Sie einen Tag mit Elefanten, beobachten Sie zwei Elefantenfamilien im Dschungel, von morgens bis zum Nachmittag. Lernen Sie mehr über die Tiere, die einheimischen Mahouts, den Wald und dessen Erhaltung. Diese Erfahrung ist einzigartig und die erste dieser Art in Kambodscha. Das Elephant Valley Project ist hauptsächlich eine Erholungs- und Genesungsstation für Elefanten, die Hilfe brauchen. Außerdem bietet die Station eine Pension für ältere asiatische Elefanten. (Buchungen von Montag bis Freitag.) – Übernachtung in Mondulkiri

11. Tag – Mondulkiri

Bou Sraa Wasserfall

Nach dem Frühstück fahren Sie weiter zum Bou Sraa Wasserfall, dem größten und schönsten Wasserfall in der Provinz. Er liegt im Phi Chinda Distrikt, etwa 43 km von San Monorom entfernt. Dort können Sie schwimmen gehen. Auf dem Weg dorthin können Sie sich Dörfer der Minderheit der Phnong anschauen und Tee- und Kaffeeplantagen besichtigen.

80 Prozent der Bewohner von Mondulkiri verteilen sich auf 10 verschiedene ethnische Minderheiten. Die Phnong bilden den größten Stamm. Die restlichen 20 Prozent sind Khmer, Chinesen. Die Bevölkerung lebt von selbst erwirtschafteten Produkten, indem die Familien Reis, Obstbäume und eine Vielfalt an Gemüsesorten sowie Erdbeeren, Kaffee, Gummi und Cashewnüsse anbauen.

Auch wenn immer mehr Häuser im “Khmer Stil” gebaut werden, findet man immer noch traditionelle Phning Häuser, in denen es große Krüge gibt, die mehrere 100 Jahre alt sein sollen und als Gongs dienen. Es gibt viele verschiedene Arten von traditionellen Gongs für unterschiedliche Anlässe. Krüge und Gongs gelten als die wertvollsten Besitztümer einheimischer Völker aus traditioneller, spiritueller und aus materieller Sicht.

Während der Zeit von Pol Pot wurden diese Krüge an geheimen Orten im Dschungel vergraben und liegen teilweise immer noch unter der Erde versteckt – Übernachtung in Mondulkiri

12. Tag – Mondulkiri – Trapeang Sre Border – Saigon

Grenzübergang nach Vietnam und Fahrt nach Saigon

Autofahrt zum Grenzübergang Trapeang Sre, wo Sie nach Vietnam einreisen können. Anschließend Weiterfahrt nach Saigon und Check-in in Ihrem Hotel – Übernachtung in Saigon

13. Tag – Saigon

Saigon – die heimliche Hauptstadt

Morgens holt Sie Ihr vietnamesischer Reiseführer im Hotel ab und macht eine Stadtrundfahrt mit Ihnen. Sie entdecken das koloniale Saigon: breite Boulevards und viele schöne Gebäude aus der französischen Kolonialzeit wie z.B. die Kathedrale von Notre Dame, die berühmte alte Hauptpost von Saigon, das frühere Rathaus, das Opernhaus usw. Anschließend Besuch des berühmten Ben Thanh Marktes im Stadtzentrum. Nachmittags Fahrt nach Chinatown und Besuch des großen Marktes (Cho Lon). Anschließend besichtigen Sie den berühmten Thien Hau Tempel und die Giac Lam Pagode, eine der ältesten und schönsten Pagoden Saigons. Mittagessen in eigener Regie in einem der vielen Restaurants und Garküchen in der Nähe des Großen Marktes – Übernachtung in Saigon

14. Tag – Saigon – Cai Be – Can Tho

Zweitägige Kreuzfahrt im Mekongdelta

Autofahrt nach Cai Be, wo Sie gegen Mittag an Bord des Mekong Cruisers Le Cochinchine gehen. Sie werden von der Mannschaft mit einem Willkommenstrunk begrüßt und beziehen Ihre Kabine. Während das Mittagessen serviert wird, setzt sich das Schiff in Bewegung und Ihre Kreuzfahrt beginnt. Unterwegs macht das Schiff halt, und Sie können mit dem Fahrrad in die Dörfer hineinfahren. Hier haben Sie Gelegenheit, eine Baumschule für verschiedene Arten von Obst- und Zierbäumen zu besuchen. Oder Sie entdecken lokale Handwerksbetriebe. An Bord zurück geht die Fahrt weiter. Während das Boot dem Abend entgegensteuert, genießen Sie bei einem Aperitif den Sonneuntergang in der einzigartigen Wasserlandschaft des Mekongdeltas – Abendessen und Übernachtung auf dem Boot

15. Tag – Can Tho – Saigon

Fortsetzung der Kreuzfahrt und Rückfahrt nach Saigon

Nach dem Frühstück fahren Sie mit einem Sampan (schmales, kleineres Boot) zu einem schwimmenden Markt. Hier sehen Sie das einfache Leben der Delta-Bewohner: alles spielt sich auf dem Wasser ab, Frauen fahren zum Markt, Kinder werden mit dem Boot zur Schule gebracht. Auf dem Markt hängen die verschiedenen Produkte an langen Bambusstangen auf den Booten zur Ansicht, und frisches Obst und Gemüse wird von Boot zu Boot verkauft. Gegen Mittag verlassen Sie das Boot. Rückfahrt nach Saigon zum Flughafen – Abreise

16. Tag – Frankfurt

Ankunft

Preise und Leistungen

Tour: Länderkombination: Von Kambodscha nach Südvietnam auf neuen Wegen, Dauer: 16 Tage
Preis: ab 1.850,- pro Person.

Der genannte Preis gilt ab 2 Personen in der Nebensaison und kann innerhalb einer Kategorie je nach Hotelauswahl variieren

Enthaltene Leistungen

  • Übernachtungen mit Frühstück in den Hotels der gewünschten Kategorie im Doppelzimmer mit privatem Bad/WC
  • englisch sprechende lokale Reiseführer (ggf. deutsch sprechende Reiseführer auf Anfrage)
  • sämtliche Transfers und Autofahrten im klimatisierten Privat-PKW bzw. Kleinbus oder Jeep (nicht klimatisiert) mit Fahrer
  • Bootsfahrten, Stadtrundfahrten, Besichtigungen und Eintrittsgebühren lt. Programm
  • Alle Eintrittsgelder
  • Service Tax

Nicht enthaltene Leistungen

  • Langstreckenflüge (Angebot auf Anfrage, nennen Sie uns dafür bitte die vollständigen Namen der Reisenden, Ihren gewünschten Abflugort und die genauen Termine)
  • Visa (Das Dokument für die Beschaffung des für Vietnam erforderlichen Touristenvisums in Form eines „Visa Approval“ oder eines „Visa on Arrival“ können wir bei Buchung einer Reise für Sie in Vietnam beantragen)
  • Ausgaben persönlicher Art wie Trinkgelder, Getränke, Telefon, Reinigung etc.

Angebotsanfrage

Ihre Anfrage zur Tour: Länderkombination: Von Kambodscha nach Südvietnam auf neuen Wegen

Anrede

Titel

Vorname (alle lt. Reisepass)*

Nachname (alle lt. Reisepass)*

E-Mail Adresse*

Telefon (tagsüber für evtl. Rückfragen)*

Vor- und Nachnamen mitreisender Personen (alle lt. Reisepass)

Postleitzahl

Ort

Land

Reisedauer in Tagen

Abreisedatum (TT.MM.JJJJ)*

Rückkehrdatum (TT.MM.JJJJ)*

Mitreisende Erwachsene*

Mitreisende Kinder

Anzahl Einzelzimmer

Anzahl Doppelzimmer

Anzahl Dreibettzimmer

Hotelkategorie

Wenn Sie ein unverbindliches Angebot für einen Langstreckenflug wünschen, dann geben Sie hier bitte die Vor- und Nachnamen aller Mitreisenden an (alle lt. Reisepass)

Anmerkungen zur Anfrage

Wünschen Sie einen Rückruf? Dann geben Sie hier Ihre Rückrufnummer an:

Wie sind Sie auf Vietnam Tours gestoßen?

Sie sind im Begriff eine Reiseanfrage für ein individuelles für Sie persönlich erstelltes Angebot zu machen. Da heutzutage immer mehr im Spamordner landet und den Interessenten gar nicht erreicht, geben Sie bitte eine möglichst regelmäßig benutzte E-Mail-Adresse an. Vietnam Tours verpflichtet sich, sämtliche persönlichen Daten von Interessenten und Kunden in keinem Falle an Andere weiterzugeben. Ihre Daten dienen ausschließlich zur reibungslosen Er- und Zustellung eines Angebotes und werden nach 6 Wochen automatisch aus unserem System gelöscht.

Bitte beachten:
Das Formular kann nur mit der Zustimmung zur Datenschutzerklärung gesendet werden!

* Diese Felder sind Pflichtfelder

Simple Share Buttons